Video-Sprechstunde von KBV zertifiziert

Ärztin konferiert über Tablet-PC mit einer Patientin
Videosprechstunde: Integration in konkrete Versorgungsabläufe (Foto: © metamorworks/fotolia.com)

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) führt sprechstunde.online jetzt als zertifizierten Videodienstanbieter auf ihrer Internetseite auf. Ärzte können die Video-Sprechstunde dadurch anhand der entsprechenden EBM-Ziffern mit der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung abrechnen.

Die Video-Sprechstunde der Deutschen Arzt AG wurde zudem von der Datenschutz cert GmbH mit dem Online-Gütesiegel „ips – internet privacy standards“ für die Umsetzung von Datenschutzmaßnahmen ausgezeichnet. Das Zertifikat gibt an, dass die Video-Sprechstunde in den Bereichen Datenschutz, Datensicherheit und Verbraucherschutz die gesetzlichen Vorgaben gemäß Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag – Ärzte SGB V erfüllt.

Verbesserung der Zusammenarbeit

Die Deutsche Arzt AG vernetzt das Gesundheitswesen mithilfe digitaler Lösungen. Zu den vermarkteten Angeboten zählen die online-Therapie, die online-Videosprechstunde, die digitale Gesundheitsakte und direkt abrufbare Gesundheitsleistungen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Der in Essen ansässige Anbieter geht davon aus, dass digitale Assistenzsysteme immer wichtiger werden. Die Video-Sprechstunde werde künftig in konkrete Versorgungsabläufe eingebunden und pragmatisch in den Praxisalltag integriert. Dadurch verbessere sich die Zusammenarbeit der Leistungserbringer und der Patient werde aktiver und nachhaltiger in Therapien eingebunden.