Reha Software Lösung
Brandaktuell

Telekom gewinnt Rehabilitationskliniken

Die Telekom-Tochter T-Systems bietet mit „REHA.Complete“ eine Softwarelösung für den Reha-Markt an, die alle Anforderungen einer Einrichtung vollständig und medienbruchfrei abdecken soll. Fünf Kliniken der Gruppe AMEOS setzen die Lösung jetzt ein. Die Schweizer AMEOS [mehr]

Gottfried Ludewig
Beliebt

Neuer Chef der Gesundheitssparte bei T-Systems

Die Leitung und Gesamtverantwortung für die Gesundheitssparte von T-Systems übernimmt ab sofort Dr. Gottfried Ludewig. Der 39-Jährige war bislang Abteilungsleiter Digitalisierung des Gesundheitswesens im Bundesgesundheitsministerium. Künftig wird Ludewig als Senior Vice President T-Systems Health Industry [mehr]

Radfahrer im dichten Straßenverkehr
Brandaktuell

Digitaler Schutzengel für Radfahrer

Zwei deutsche Unternehmen haben ein Kollisionswarnsystem entwickelt, das vor Unfällen zwischen vernetzten Fahrzeugen und Radfahrern warnt. Die Verkehrsteilnehmer werden in Echtzeit gewarnt. Auch Pedelec-, Scooterfahrer oder Fußgänger können durch das System gewarnt werden. Die Lösung [mehr]

Telekom-Logo
Brandaktuell

Telekom mit neuer Technik gegen Covid-19

Bei räumlicher Enge, etwa am Arbeitsplatz, ist das erforderliche Abstandhalten schwer. T-Systems hat mit dem Partner Kinexon jetzt eine Warn-Technik für Firmen entwickelt. Unterschrittene Abstände und mögliche Infektionsketten sind leichter als bisher nachvollziehbar. Wegen bestehender Arbeits- [mehr]

Ärztin in Krankenhausflur
Beliebt

Elektronischer Heilberufsausweis ist da

Bundesweit können jetzt alle Ärzte den neuen elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) über die Mitgliederportale ihrer Landesärztekammer oder über die Bezirksärztekammern bestellen. „Die Landesärztekammern sind gut für die nächste Ausbaustufe der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens gerüstet“, sagt [mehr]

Smartphone-Nutzerinnen
Brandaktuell

TÜViT prüft Corona-Warn-App

Die IT-Sicherheit und Datenschutz-Einhaltung der Corona-Warn-App, die derzeit von SAP und T-Systems entwickelt wird, soll von unabhängiger Stelle geprüft werden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat hierfür das Unternehmen TÜViT beauftragt. Durch [mehr]