Beispielfoto für ein animmiertes Hologramm beim Portal "Frag-den-Professor"
Brandaktuell

Medizin-Portal wechselt nach Deutschland

Auf dem Medizin-Portal „Frag-den-Professor.de“ geben Experten von Charité oder Oxford University Patienten kostenlos Rat. Aus Gründen der Datensicherheit wechselt die Internet-Plattform jetzt aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland. Das Portal „Frag-den-Professor.de“ zieht aus den USA [mehr]

Professor Philip Rosenstiel
Forschung

Vier Kompetenzzentren für Genomanalysen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) trägt dem wachsenden Bedarf an komplexen Genomanalysen in den Lebenswissenschaften Rechnung und fördert deutschlandweit vier zentrale Kompetenzzentren für Hochdurchsatzsequenzierungen mit insgesamt 14 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren. Die Besonderheit [mehr]

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU)
Healthcare

Zentrale Klinikstrukturen gefordert

Bei der Krankenhausplanung in Deutschland ist es möglich, die Klinikstrukturen qualitätsorientiert zu zentralisieren und zu spezialisieren. Darauf weisen der AOK-Bundesverband und das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) bei der Vorstellung des Krankenhaus-Reports 2018 zum Thema [mehr]

Ärztin arbeitet am Notebook
Healthcare

Konzepte für bessere Versorgungsqualität

Eine neu gegründete Managementgesellschaft fokussiert die medizinische Versorgung von Patienten im Bereich Tele- und Digitalmedizin. Das Unternehmen will mit neuartigen Konzepten die Versorgungsqualität für alle Beteiligten erhöhen. Ende 2017 gründeten die Versorgungsspezialistin Nicole Richter und [mehr]

Georg Mackenbrock
Unternehmen

Medizinrechenzentrum gewinnt KI-Wettbewerb

Das Wiener Spin-off des Deutschen Medizinrechenzentrums hat im japanischen Kyoto einen internationalen Wettbewerb zur Künstlichen Intelligenz (KI) gewonnen. Das DMRZ-Forschungsteam wurde für seine Lösungen in der automatisierten Erkennung von Textgrundlinien in handschriftlichen Dokumenten in zwei [mehr]

Informatikerin Christina Gillmann
Forschung

Software ermittelt Arteriosklerose

Bisher konnten Ärzte die Arteriosklerose meist erst im fortgeschrittenen Stadium diagnostizieren. Informatiker der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) arbeiten derzeit jedoch an einem Computerprogramm, mit dem Ärzte die Verkalkung künftig früher aufzuspüren sollen. Dazu nutzen sie Bilddaten [mehr]