Konferenz zur IT-Sicherheit im Gesundheitswesen

Expertenkonferenz zur IT-Sicherheit im Gesundheitsbereich
Expertenkonferenz zur IT-Sicherheit im Gesundheitsbereich: Risiken so weit wie möglich minimieren (Foto: WrightStudio/fotolia.com)

Eine Konferenzveranstaltung in Berlin will Mitte September 2018 aktuelle Herausforderungen in der IT-Sicherheit wie etwa Angriffe auf kritische Infrastrukturen diskutieren. Auch Lösungsbeispiele sollen aufgezeigt werden.

Attacken auf kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind längst real – nicht nur per Ransomware wie WannaCry. Viele Einrichtungen im Gesundheitssektor weisen große Angriffspunkte auf und sind immer noch unzureichend auf Übergriffe aus dem Netz vorbereitet.

Dabei werden im Gesundheitsbereich tagtäglich hochgradig sensible Personendaten verarbeitet, vorgehalten und ausgetauscht. Medizintechnik, die heute häufig in vernetzte IT-Systeme eingebettet ist, muss zuverlässig funktionieren. Von einer reibungslos arbeitenden IT kann buchstäblich das Leben abhängen.

DSGVO und KRITIS als zentrale Herausforderungen

Dies hat die Politik erkannt und verlangt nach Mechanismen, um Risiken so weit wie möglich zu minimieren. Ab Mai 2018 gilt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung, ab Juni 2019 greift die KRITIS-Verordnung als IT-Sicherheitsgesetz für Betreiber kritischer Infrastrukturen im Gesundheitswesen. Dazu zählen auch Krankenhäuser, Pflegeheime, Apotheken, Arzneimittelhersteller oder medizinische Labore.

Wie aber kann man all den Anforderungen gerecht werden, glaubwürdig agieren und Vertrauen schaffen? Eine Möglichkeit bieten zertifizierte Managementsysteme, für die IT-Sicherheit insbesondere die DIN EN 80001 und die ISO/IEC 27001.

Der Spezialist Gutcert lädt am 10. September 2018 zu einer kostenpflichtigen Konferenz (449 Euro netto, 50 Euro Early-Bird-Rabatt bis 30. Juni 2018) nach Berlin ein. In der Bundeshauptstadt kommen Branchenexperten zusammen, um aktuelle Herausforderungen zu diskutieren, Lösungsbeispiele zu präsentieren und aus der Praxis zu berichten. Eine genaue Übersicht zu den Referenten und Themen wird in den kommenden Wochen auf der Unternehmenswebseite veröffentlicht.

Gutcert zertifiziert integrierte Managementsysteme mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit sowie Energiemanagement. Die Zertifizierungsdienstleistungen werden international in 28 Niederlassungen angeboten.

Termin: 10. September 2018, Konferenz IT-Sicherheit im Gesundheitswesen, Ort: Hotel Holiday Inn (City Eastside) Berlin, Wanda-Kallenbach-Straße 2, 10243 Berlin