Arzt nutzt Tablet-PC
Healthcare

Sichere Patientendaten? Geht!

Die Digitalisierung von Patientendaten stößt bei Datenschützern und Patienten nach wie vor auf Bedenken. Das Münchner Unternehmen Uniscon GmbH will eine Lösung gefunden haben, die ohne jegliche Abstriche datenschutzkonform ist. Nach langer Funkstille kommt Bewegung [mehr]

Darstellung von virtuellen Computergrafiken, auf die ein Mediziner mit Gummihandschuhen zugreift.
Gastbeitrag unten

So wird das Krankenhaus-Netzwerk sicher

Auch Krankenhäuser sind immer häufiger im Visier von Hackern. Um ihre IT-Netzwerke umfassend zu schützen, sollten Kliniken einen mehrschichtigen Sicherheitsansatz verfolgen, sagt mednic-Gastautor Patrick Mathy. Der Verfasser ist als Netzwerkadministrator mit Spezialisierung Security für den [mehr]

Ralf Koenzen
Gastbeitrag unten

»Klinik-WLAN: Da ist noch mehr drin«

Ralf Koenzen ist geschäftsführender Gesellschafter und Gründer des Aachener Unternehmens Lancom Systems, einem führenden Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und den öffentlichen Sektor. In seinem Gastbeitrag erläutert er, warum ein modernes Klinik-WLAN nicht nur die [mehr]

Healthcare

Sichere Datenkommunikation für Arztpraxen

Der zum drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber Tele Columbus gehörende Anbieter HL komm wurde von den Kassenärztlichen Vereinigungen als Zugangsprovider für das KV-Safenet Version 3.2 zertifiziert. Die Sicherheitslösung „TeleMedicina“ ermöglicht bundesweit eine sichere Übermittlung sensibler Patientendaten zwischen [mehr]

Uwe Diegel
Healthcare

IDS hostet Gesundheitsdaten von iHealth-Nutzern

Von den mobilen Healthcare-Produkten des Anbieters iHealth ermittelte, personenbezogene Gesundheitsdaten speichert jetzt der auf das Hosting von gesundheitsbezogenen Anwendungen spezialisierte Provider Informatique de Sécurité (IDS). IDS ist ein ISO 27001:2013 zertifizierter Anbieter, der eine gesicherte [mehr]

Healthcare

Mobile Patientendaten-Erfassung für Windows 10

Mit dem „CryptoTerminal ID 100“ des Sicherheitsherstellers Identos können Smartphones, Tablets oder Desktop-Rechner als vollwertige SmartCard-Terminals eingesetzt werden. Dadurch soll Fachkräften im Gesundheitswesen ein verschlüsselter und sicherer stationärer oder mobiler Zugriff auf Patienten-Informationen ermöglicht werden. [mehr]