Konferenz zur Smarthome-Sicherheit

Mann hält Smartphone in der Hand, Häuser-Symbole fliegen darüber (Fotomontage)
Konferenz in Bad Soden: Smarthome-Techniken unter der Sicherheits-Lupe (Foto: © vege/fotolia.com)

Auf der „Smarthome 2017 Security Conference“ in Bad Soden geht es am 9. und 10. Oktober 2017 unter anderem um das Thema „Häusliche Sicherheit“. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik steuert einen „Lagebericht der smarten Nation“ bei.

Eröffnet wird die Veranstaltung der Smart Home Initiative Deutschland e. V. in Kooperation mit den Landeskriminalämtern von Nordrhein-Westfalen und Hessen vom Verbandsvorsitzenden Günther Ohland. An beiden Tagen vermitteln Branchenexperten eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Sicherheitslage im Bereich Smarthome.

Darüber hinaus stehen verschiedene praxisorientierte Fachvorträge zu Breiten- und Expertenthemen zur Auswahl, die jeweils speziell auf die verschiedenen Zielgruppen zugeschnitten sind. Die Teilnehmer lernen hier etwa, wie sie selbstständig die Sicherheit von Smarthome-Systemen bewerten können und welche Fragen sie Herstellern stellen müssen, um sich umfangreich und kompetent informieren zu können. Sie erfahren außerdem, welche Sicherheitslücken lauern und wie sie bei Produktentwicklung und Herstellung von Smarthome-Systemen bereits im Vorfeld vermieden und geschlossen werden können. Die Experten erläutern ebenfalls zielgruppenorientiert, wie beispielsweise Versicherer ein eigenes Sicherheitskonzept entwickeln können.

Live-Hack und Sicherheitserklärung

Das Highlight der Veranstaltung ist ein Live-Hack, bei dem zahlreiche relevante Smarthome-Techniken unter die Sicherheits-Lupe genommen werden. Am Ende der Veranstaltung wird gemeinsam die Bad Sodener Sicherheitserklärung verabschiedet, um an die Politik übergeben zu werden.

Als weiterer Programmpunkt wird eine Expertenfragerunde stattfinden, während der die Besucher ihre Fragen via Social Media an die anwesenden Brancheninsider stellen können. In den Pausen soll den Tagungsbesuchern genug Zeit für das Netzwerken bleiben. Hier werden jährlich viele neue Kooperationen geschlossen und Ideen ausgetauscht.

Link zur vollständigen Agenda (PDF-Datei)
Link zur Anmeldung