Besseres Energiemanagement in Krankenhäusern

Krankenhaus (Grafik)
Krankenhaus: Lösung vermeidet Probleme mit der Netzqualität und reduziert den Energieverbrauch (Grafik: dzm1try/123rf.com)

Eine Zusammenarbeit von Schneider Electric mit dem Spezialisten für elektrische Sicherheitstechnik Bender verfolgt das Ziel, das Energiemanagement in Krankenhäusern ganzheitlich anzugehen.

Isolationsüberwachungsgeräte von Bender sorgen für eine zuverlässige Stromversorgung in kritischen Bereichen von Krankenhäusern, während Schneider Electric verlässliche und sichere Lösungen für die Energieverteilung in Mittelspannung und Niederspannung bereitstellt und somit energieeffiziente Krankenhäuser ermöglicht.

Patientensicherheit im Blick 

Als ungeerdete Systeme (IT-Systeme) benötigen Energieverteilungen für OP-Räume, Intensivstationen und ähnliche Gruppe-2-Räume spezifische Sicherheits- und Schalttechnik. Die Bender GmbH & Co. KG hat speziell für diese Anwendung ein Isolationsüberwachungsgerät (Isometer) entwickelt, das permanent den Isolationswiderstand des Stromkreises misst. Es erzeugt bei Fehlerströmen einen Alarm, aber keine Abschaltung der Stromversorgung, da ein plötzlicher Stromausfall in diesen sensitiven Bereichen die Patienten gefährden oder wertvolle Untersuchungsergebnisse vernichten würde. So kann – anders als bei einem gewöhnlichen TN-S-System – die Anlage beim ersten Fehler über eine andere Leitung oder einen Batteriespeicher weiter betrieben werden, bis eine Abschaltung zwecks Reparatur gefahrlos möglich ist. Somit ist die Sicherheit der Patienten gewährleistet.

Überwachung der Versorgungsbedingungen

Dem Ziel der erhöhten Patienten- und Anlagensicherheit dient auch die Infrastrukturlösung von Schneider Electric, die in über 50.000 Krankenhäusern weltweit in Betrieb ist. Mit „EcoStruxure“ für das Gesundheitswesen verfügen Krankenhäuser über ein vollständig integriertes Hard- und Softwareportfolio aus einer Hand. Für das Energiemanagement ist dabei EcoStruxure Power Monitoring Expert (PME) zuständig. In klinischen Umgebungen, die konstant mit Energie versorgt werden müssen, ermöglicht PME die Überwachung der Versorgungsbedingungen in Echtzeit. Dies verbessert Effizienz und Zuverlässigkeit, vermeidet Probleme mit der Netzqualität und reduziert den Energieverbrauch.

Unter Verwendung der in Power Monitoring Expert enthaltenen Bibliothek lassen sich das Bender Isolationsüberwachungsgerät über geprüfte und dokumentierte Gerätetreiber schnell anbinden, ohne dass weitere Entwicklungskosten entstehen. Isolationsfehler, die das Überwachungsgerät feststellt, werden dann im OP-Raum mit Warnton und Bildschirmmeldung angezeigt. Zusätzlich liefert Power Monitoring Expert zentralen Zugriff auf Alarme, Historie, Trends und Ereignisberichte zu Isolationsfehlern, inklusive der Informationen zur Lokalisierung des Fehlers, die das Isolationsüberwachungsgerät liefert.

Jetzt den wöchentlichen Digital Health Newsletter abonnieren