Ergonomischer Patienten-eTable für Tablet & Co.

Patient im Krankenbett nutzt Tablet-PC mit Hilfe des Patienten-eTable
Der im Patienten-eTable integrierte Tablet-Arm bietet eine Höhenverstellung von jeder Seite und kann geneigt und geschwenkt werden, zudem ist seine Basis um 360 Grad drehbar. (Foto: Ergotron)

Im gesamten Gesundheitswesen halten Digitalisierungskonzepte Einzug. Der Rolltisch „StyleView Patienten-eTable“ mit integriertem Tablet-Arm von Ergotron vereinfacht für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtunge die Integration von Tablets in Krankenzimmern und Behandlungsräumen.

Der ergonomische Rolltisch ermöglicht mit Hilfe seiner höhenverstellbaren Arbeitsfläche die passende Positionierung über dem Bett oder Stuhl eines Patienten, etwa für den Einsatz in Krankenhauszimmern, Therapie- oder Dialysebehandlungsräume sowie Einrichtungen der Langzeitpflege. Der im Rolltisch integrierte Haltungsarm ermöglicht die sichere Befestigung eines Tablets. Das kann dienlich sein etwa bei der Besprechung von Untersuchungsergebnissen, bei der Aufklärung über einen Eingriff oder bei Informationen zur Einnahme von Medikamenten. Der Haltungsarm für den elektronischen Helfer kann dafür sorgen, dass sich die Patientenmitarbeit verbessert und das Patientenvertrauen wächst.

Patienten-eTable auch für Pflegepersonal

Außerdem unterstützt der Patienten-eTable auch Ärzte und Pflegepersonal, etwa bei der Aufnahme von Patientendaten über mobile Endgeräte. Nicht zuletzt können Patienten so Unterhaltungsmedien besser nutzen, indem sie über eigene Tablets oder Smartphones beispielsweise Filme oder Spiele abrufen.

Integriert in den Ergotron Patienten-eTable sind zwei leicht zugängliche USB-Anschlüsse, mit denen Daten übertragen sowie Geräte aufgeladen werden können. Aufgrund des offenen Aufbaus kann der Benutzer ein passendes USB-Ladegerät auswählen.

Digitale Hilfsmittel immer häufiger genutzt

„In den letzten Jahren hat sich in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen die Interaktion der Patienten mit Ärzten und Pflegern stark verändert, da immer mehr Technologien für die Verbesserung der Arbeitsabläufe sowie in der Patientenbetreuung eingesetzt werden.“, sagt Michel Spruijt, Geschäftsführer EMEA bei Ergotron. „Unsere neue Lösung des Patienten-eTable reagiert auf die stetig wachsende Nachfrage nach verbesserter Patienteninteraktion durch Integration von digitalen Hilfsmitteln, welche die Zufriedenheit von Patienten und medizinischem Personal gleichermaßen erhöht.“