Deutsche Arzt AG erweitert Videosprechstunde

Videosprechstunde
Videosprechstunde: Vereinfachung in der Arzt-Patienten-Kommunikation (Foto: © Mark Adams/123RF.com)

Ärzte und Behandler, die eine Videosprechstunde über den Service der Deutschen Arzt AG anbieten, können ihre Beratungsleistungen künftig auch digital vermarkten.

Bislang oblag es dem Arzt, seine Patienten über die optionale Nutzung einer Videosprechstunde im Rahmen der Behandlung aktiv zu informieren und einen Termin dafür zu initiieren. Ab jetzt haben Ärzte und Behandler die Möglichkeit, allgemeine Sprechzeiten und individuelle Gesundheitsleistungen in die Videoplattform www.sprechstunde.online proaktiv einzustellen und ihren Patienten online zur Verfügung zu stellen. Patienten können diese Beratungsleistungen fortan eigenständig über die Website ihres Arztes oder Behandlers buchen.

Über einen intuitiv zu bedienenden Terminkonfigurator können Ärzte und Behandler ihre Beratungsleistung eingeben und beschreiben, wie auch die Leistungsart (GOÄ, iGeL, EBM) und den Preis bestimmen. Zudem erleichtert der integrierte GOÄ-Kalkulator die Festlegung der Preise.

Die Deutsche Arzt AG will mit der neuen Funktionals Teil der Videosprechstunde die Arzt-Patienten-Kommunikation weiter vereinfachen. Die Deutsche Arzt AG selbst will dadurch ihre Stellung auf dem Sektor digitaler medizinischer Leistungsangebote weiter festigen.

Orthopäden nutzen neues Angebot

Auch der strategische Entwicklungspartner BVOU (Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V.) profitiert von dieser neuen technischen Weiterentwicklung: Durch eine Schnittstelle sind die Mitgliedsärzte des BVOU, die ein eigenes Profil auf dem Patienteninformationsportal www.orthinform.de besitzen und „Sprechstunde online“ aktiviert haben, nun direkt mit ihren Beratungsleistungen per Videosprechstunde auffindbar.