COVID-19: Hohe Impfbereitschaft in der EU

Eine Umfrage zeigt eine hohe Bereitschaft der Europäer, sich gegen COVID-19-impfen zu lassen. (Foto: perig76/123rf.com)

In der EU besteht eine hohe Bereitschaft der Menschen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Das zeigen die Ergebnisse der nun veröffentlichten Umfrage „Flash-Eurobarometer“ der Europäischen Kommission.

Fast acht von zehn befragten Europäerinnen und Europäer sind entweder bereits geimpft oder wollen sich noch in diesem Jahr impfen lassen. In Deutschland sind es sogar 84 Prozent. 

70 Prozent der Europäer und 67 Prozent der Deutschen sind laut Umfrageergebnissen der Ansicht, dass die Europäische Union eine Schlüsselrolle dabei spielt, die Versorgung mit Impfstoffen zu sichern.

299 Millionen Impfdosen

In der EU wurden bisher 353 Millionen Impfdosen ausgeliefert. 299 Millionen Dosen sind bereits verimpft. 53,3 Prozent der Erwachsenen in der EU hatten Mitte Juni mindestens eine Impfung erhalten.

Relative Mehrheit gegen Impfpflicht

Den Umfrageergebnissen zufolge halten drei Viertel der EU-Bevölkerung Impfstoffe gegen COVID-19 für die einzige Möglichkeit, die Pandemie zu stoppen. Eine relative Mehrheit (48 Prozent gegenüber 46 Prozent) europaweit lehnt eine Pflicht zu einer COVID-19-Impfung ab.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.