Apple erweitert Gesundheitsfunktionen

Apple Watch mit Watch OS3
Apple Watch-Modelle mit neuem Betriebssystem WatchOS 3: Atmungs-App und SOS-Funktion (Foto: Apple)

Auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC hat der Computerhersteller Apple weitere Gesundheits-Features für die Apple Watch vorgestellt. Das ab Herbst 2016 verfügbare Update auf das Betriebssystem WatchOS 3 der Apple-Smartwatch beinhaltet die neue App „Breathe“. Sie soll Nutzer dazu anzuregen, sich während des Tages einen Moment Zeit für Atemübungen zur Entspannung und Stressreduzierung zu nehmen.

Um die Uhrenbesitzer bei der Änderung ihrer Fitness- und Gesundheitsgewohnheiten stärker zu motivieren, bietet die Uhr künftig die Möglichkeit, Fortschritte mit Freunden, Familie oder einem Personal Trainer zu teilen und zu vergleichen. Nutzer erhalten Benachrichtigungen über die Fortschritte ihrer Freunde, inklusive geschlossener Aktivitätsringe, abgeschlossener Trainingseinheiten und verdienter Auszeichnungen. In WatchOS 3 ist die Aktivitätsapp auch für Rollstuhlfahrer angepasst. Rollstuhlbewegungen tragen zu den täglichen Kalorienzielen bei, die Erinnerung zum Aufstehen ist eine Erinnerung zum Bewegen mit dem Rollstuhl und außerdem gibt es speziell auf Rollstuhlfahrer zugeschnittene Workouts.

Notruf über die Apple Watch

Die neue Funktion SOS in WatchOS 3 ermöglicht es Menschen in kritischen Situationen auf der ganzen Welt einen Notruf via iPhone über Mobilfunk oder bei bestehender WLAN-Verbindung abzusetzen. Ein zuvor festgelegter Notfall-Kontakt kann durch einfaches Drücken und Halten der seitlichen Taste informiert werden.