3-in-1-Gerät: Blutdruck, EKG, Stethoskop

Messgerät „BPM Core“ von Withings
Messgerät „BPM Core“ von Withings: Traditionell nur im klinischen Umfeld verfügbare Informationen können Herzpatienten künftig zu Hause ermitteln (Foto: Withings)

Das auf Gesundheits-Wearables spezialisierte Unternehmen Withings bringt ein kardiovaskuläres Überwachungssystem für Zuhause auf den Markt. „BPM Core“ ist laut Hersteller das erste Gerät, das den Blutdruck misst, ein Elektrokardiogramm (EKG) erstellt und das Herz mit einem digitalen Stethoskop abhört.

Das Gerät hat Withings auf der Consumer Electronics-Messe CES in Las Vegas vorgestellt. Es wurde dort bereits mit dem CES Innovation Award in der Kategorie Wearables ausgezeichnet. Neben der Blutdruck- und Pulsmessung erstellt das 3-in-1-Gerät ein EKG zur Erkennung von Vorhofflimmern. Diese schwere Form von unregelmäßigem Herzrhythmus erhöht das Risiko für Schlaganfälle und kann zu Herzinsuffizienz, Müdigkeit und Kurzatmigkeit führen. Darüber hinaus ermöglicht das digitale Stethoskop eine Früherkennung von Herzklappenerkrankungen, die durch eine Schädigung oder einen Defekt einer der vier Herzklappen gekennzeichnet sind.

Akku hält ein halbes Jahr

Die Daten überträgt das Messgerät automatisch an die Withings-App auf dem Smartphone („Health Mate“ für iOS und Android), wo sich auch ältere Messwerte einsehen lassen. Das BPM Core verfügt über einen eingebauten Akku, der bei einer Messung pro Tag rund sechs Monate Ausdauer bieten soll. Danach lässt er sich über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel aufladen. Das Withings BPM Core soll im zweiten Quartal 2019 für knapp 250 Euro in den Handel kommen. BPM Core ist ein medizinisches Gerät, das derzeit auf FDA- und CE-Zulassung überprüft wird.