Schliersee-Konferenz zur Medizin-Vernetzung

Blick auf den Schliersee in Bayern
Blick auf den winterlichen Schliersee: Fortschreitender digitaler Wandel im Gesundheitswesen. (Foto: © SusaZoom/fotolia.com)

Um Trends und Herausforderungen im Gesundheitswesen geht es auf der zehnten Schliersee Konferenz, die am 30. Und 31. Januar 2017 in Bayrischzell stattfindet. Das Treffen richtet sich an Vertreter medizinischer Einrichtungen, die Gesundheitswirtschaft und an Beratungs- sowie IT-Unternehmen.

Die Teilnehmer erörtern während der Veranstaltung die aktuellen Erfordernisse rund um den fortschreitenden digitalen Wandel im Gesundheitswesen. Erstmalig steht auch der branchenübergreifende Wissenstransfer auf der Agenda. „Die Teilnehmer erhalten wichtige Impulse und Erkenntnisse über die gegenwärtige Situation des digitalen Wandels im Gesundheitswesen und die damit verbundenen Herausforderungen in 2017“, erläutert Heino Kuhlemann, externer Moderator der von der Allgeier-Gruppe ausgerichteten Jahresauftaktveranstaltung der Health-IT-Branche.

Branchenübergreifender Wissenstransfer

Auf den Blick über den Tellerrand wird großer Wert gelegt: Der Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Bayern, Reiner Kasperbauer, stellt in einer Keynote entscheidende IT-Projekte zur Entwicklung von modernen Kommunikationsstrukturen in medizinischen Einrichtungen vor. Projektmanager Klaus Raninger, liefert einen Überblick über die Erfahrungen mit der elektronischen Gesundheitsakte in Österreich. Im Rahmen des Agendapunktes Wissenstransfer erläutert Bart de Witte von IBM Deutschland die neuesten Technologien und Trends im Cognitive Computing in der Medizin. Vom Allgeier-Experten für Sicherheit und Compliance, Ralf Nitzgen, erfahren die Gäste, welche IT-Konzepte beim Schutz vor Cyberkriminalität im Gesundheitswesen wirksam sind.

IT-Projekte in Kliniken

Im Mittelpunkt des zweiten Konferenztages stehen die Krankenhäuser. Experten aus Kliniken und Wissenschaft berichten über gut angepasste Krankenhausinformationssysteme sowie Big Data-Analysen, die das Qualitäts- und Prozessmanagement in den Kliniken verbessern sollen. In der abschließenden Podiumsdiskussion legen die Teilnehmer dar, welchen Nutzen der Transfer der IT-Technologien aus anderen Branchen hat und wie er im Gesundheitswesen konkret umgesetzt werden kann. Neben den Vorträgen gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Einzelgespräche und einen intensiven Austausch der Teilnehmer.

Detailinformationen zur Konferenz:
www.schliersee-konferenz.de
Wann: 30.-31. Januar 2017
Ort: Hasenöhrl Hof, Geitau 5, 83735 Bayrischzell