Medatixx mit Praxissoftware für Psychotherapie

Die neue Software psyx soll psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. (Lightfieldstudios/123rf.com)

Eine Praxissoftware speziell für psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bringt Medatixx auf den Markt. Die Lösung heißt „psyx“ und soll ab Anfang 2023 bestellbar sein.

Im Fokus der Software stehen Funktionen für den psychotherapeutischen Praxisalltag. So können Anwender In der Therapieverwaltung von psyx beispielsweise alle wichtigen Informationen zu Patientin oder Patient gesammelt an einer Stelle abrufen. Mithilfe der App „medatixx mobile“ sollen sich zudem viele Basisfunktionen per Smartphone oder Tablet in der gesamten Praxis abrufen lassen.

Darüber hinaus bietet die Software laut Hersteller die Möglichkeit, digitale Protokollvorlagen zu gestalten und zu individualisieren. So können Sitzungsprotokolle auf Basis der Behandlungsform, des Settings oder des jeweiligen Krankheitsbildes variieren.

„Mit psyx übertragen wir unser Know-how bei der Entwicklung von effizienter und attraktiver Praxissoftware für Ärztinnen und Ärzte in den psychotherapeutischen Bereich“, sagt Medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann. Er ist davon überzeugt, dass die Lösung die psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt.

Lösung als „Software-as-a-Service“

Ab Januar 2023 soll die Praxissoftware psyx in einem „Software-as-a-Service“ zu einem Preis ab 34,90 Euro (zzgl. MwSt.) pro Monat nutzbar sein. „Transparenz und Flexibilität sind uns auch beim Preismodell wichtig. Daher verzichten wir auf einmalige Lizenzgebühren und bieten kurze Vertragslaufzeiten an“, betont Naumann.

Die Praxissoftware lässt sich mit Add-ons erweitern. Zu den Zusatzfunktionen zählen unter anderem die Gruppenverwaltung und die psychologischen Testverfahren. Beides wurde speziell für Psychotherapeuten entwickelt. Für die Archivierung, das Online-Terminmanagement und die Videosprechstunde stehen bereits in Arztpraxen etablierte Lösungen zur Verfügung.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.