Healthcare-Hackathon in Leipzig

Leipziger Augustusplatz mit Cityhochhaus und Universität
Leipziger Augustusplatz mit Cityhochhaus und Universität: Hackathon für Innovationen im Gesundheitswesen (Foto: © FSEID – fotolia.com)

Vom 27. bis 29. April 2018 findet in Leipzig der erste Hackathon für Innovationen im Gesundheitswesen in Sachsen statt. Internationale Teilnehmer aus den Bereichen Medizin, IT, Gesundheitswissenschaft und -wirtschaft werden drei Tage lang an neuen Lösungen für versorgungsorientierte Fragestellungen arbeiten.

Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Abschlussevents am 29. April vorgestellt, von einer Expertenjury bewertet und prämiert. Organisiert wird der Hackathon vom WIG2 Institut und der Healthcare Futurists GmbH. Veranstaltungsorte sind die HHL Leipzig Graduate School of Management und das „Basislager Coworking“ in Leipzig.

Innovationen im Gesundheitswesen fördern

Nach Events in Brüssel, Los Angeles, Köln und München kommt das Format Innovate.Healthcare (Healthcare Futurists) erstmals auch nach Sachsen. Ziel der Veranstaltung ist es, Innovationen im Gesundheitswesen zu identifizieren, zu fördern und auch umzusetzen.

„Challenges“ mit verschiedenen Fragestellungen

Eröffnung des Hackathons sowie Beginn der Arbeitsphase für die Teams ist am 27. April 2018. Das Abschlussevent mit Prämierung und Networking findet am 29. April 2018 in der HHL Leipzig Graduate School of Management statt. Im Rahmen des dreitätigen Events stehen erneut „Challenges“ mit verschiedenen Ansätzen und Fragestellungen zur Auswahl, die von den ad hoc gebildeten Teilnehmerteams mithilfe verschiedener Coaches bearbeitet werden sollen.

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung: http://leipzig.innovate.healthcare