TI-Anbindung selbstgemacht

Das Bundle „Do-it-yourself“ enthält alle notwendigen Komponenten für den Anschluss an die TI. (Foto: CGM Deutschland AG)

Ab sofort können technikaffine Ärzte und Zahnärzte ihre Praxis selbst an die Telematikinfrastruktur (TI) anschließen. Dazu bietet die die CGM Deutschland AG in dem Onlineshop kocobox.de das Bundle „Do-it-yourself“ an. Es enthält alle notwendigen Komponenten zur TI-Anbindung.

Nach der Bestellung erhält der Arzt oder Zahnarzt einen Link zum Herunterladen des „KoCo Checks”. Diese Software soll als Checkliste fungieren und dabei helfen, sich auf den Installationsprozess vorzubereiten. Auch die Installation selbst wird unterstützt. Im Zentrum soll dabei der sichere Umgang mit dem Konnektor während der Installation und während des späteren Betriebs stehen. Neben einer Schritt-für-Schritt-Anleitung in Form eines Filmes erhält der Kunde mit der Lieferung seiner TI-Komponenten auch den Zugang zu der Software „KoCo Guide”. Sie soll den Arzt oder Zahnarzt Schritt für Schritt durch den Installationsprozess führen und erläutert außerdem die Sicherheitsaspekte in Bezug auf den Umgang mit dem Konnektor.

Lieferung durch Mitarbeiter

Alle über den Online-Shop verfügbaren Komponenten, wie der TI-Konnektor KoCoBox MED+, erfüllen laut Anbieter die vorgegebenen Spezifikationen der gematik. Damit können sie auch für die zukünftigen Anwendungen der Telematikinfrastruktur, beispielsweise das Notfalldatenmanagement oder die elektronische Patientenakte, eingesetzt werden. Auch die die Auslieferung der TI-Komponenten entspricht hohen Sicherheitsanforderungen. So ist zum Beispiel eine Lieferung per Post oder Paketdienst nicht möglich. Ein Mitarbeiter von kocobox.de übergibt die persönlichen TI-Komponenten in einem versiegelten Paket. Nur der Praxisinhaber ist zur Annahme des Paketes berechtigt. „Mit kocobox.de können ab sofort alle Ärzte und Zahnärzte in Deutschland ihr TI-Bundle bequem online bestellen und die Komponenten einfach selbst installieren. Dadurch steht die Telematikinfrastruktur endlich allen Akteuren zur Verfügung”, sagt Mathias Nieting, Geschäftsführer der KoCo Connector GmbH. Mit der Installationssoftware „KoCo Guide” und einer aussagekräftigen Schritt-für-Schritt-Anleitung werde die TI-Anbindung quasi zum Kinderspiel.

Sparen durch Do-it-Yourself-Verfahren

Gegenüber der Installation durch einen Dienstleister sollen Ärzte durch dieses Do-it-Yourself-Verfahren deutlich sparen. Im Vergleich zur herkömmlichen Bestellung und zur Installation der TI-Komponenten durch einen Dienstleister, ist das TI-Bundle über bereits ab 2.499 Euro erhältlich. Dadurch können Ärzte und Zahnärzte bis zu 746 Euro der für die TI-Installation zustehenden Erstattungspauschale einsparen beziehungsweise anderweitig verwenden.