SmartHome Deutschland Awards 2019: Das sind die Gewinner

Die diesjährigen Gewinner der SmartHome Deutschland Awards stehen fest. (Foto: SmartHome Initiative Deutschland e.V.)

Die diesjährigen Gewinner der SmartHome Deutschland Awards stehen fest: Die Symcon GmbH, Conrad Connect, die eBlocker GmbH sowie Studierende der TU München gemeinsam mit der iHaus GmbH haben den ersten Platz in ihren Kategorien erzielt. Bei der Preisverleihung in Berlin haben die Sieger ihren Award jetzt in Empfang genommen.

„Die Qualität der Bewerbungen lag noch selten noch nahe beieinander wie in diesem Jahr“, sagt Jury-Vorsitzende Prof. Birgit Wilkes bei der Award-Verleihung im Großes Saal des Roten Rathauses zu Berlin. Mit dem der SmartHome Deutschland Award prämiert die SmartHome Initiative Deutschland e.V. jedes Jahr die besten Innovationen in den vier Kategorien Produkt, Projekt, Start-Up und studentische Leistung.

Als bestes Produkt ausgezeichnet worden ist die SymBox Neo der Symcon GmbH. Unter dem Motto „SmartHome ohne Kompromisse“ versteht es die Lösung nach Einschätzung der Juroren, komplizierte technische Belange vom Nutzer fernzuhalten und SmartHome sowie die Konfiguration leicht verständlich und für jedermann bedienbar zu machen. So übernimmt die SymBox die müßigen Systemkonfigurationen, die ansonsten technisch leicht überfordert haben, zeitaufwendig waren oder zu Fehlern geführt haben. 

Das smarte Kinderhaus 

Als bestes realisiertes Projekt wurde Conrad Connect hat mit seinem Smart-Living Modellprojekt „Das smarte Kinderhaus“  ausgezeichnet. Es setzt auf das Wohlbefinden des Nachwuchses und eine Erleichterung der Kinderbetreuung für Erzieher: Im smarten Kinderhaus wurden in unterschiedlichen Themenbereichen smarte Projekte umgesetzt. Beispielsweise zeigt eine smarte Wetterstation den Erziehern mittels farbigem Licht an, wann die Luftqualität unzureichend ist und unbedingt gelüftet werden sollte. 

Den Award für das beste Start-Up erhielt die eBlocker GmbH, die auf die Verbesserung der Privatsphäre setzt. Mit seinem gleichnamigen Produkt, dem eBlocker, gelingt es Nutzern, anonym und ohne Weitergabe der eigenen Daten im Internet zu surfen. So verhindert der eBlocker Onlinetracking und Werbung und blockt schädliche und nicht jugendfreie Inhalte. Der eBlocker kann in wenigen Minuten via Plug and Play vorgeschaltet werden. Weitere Infos: https://www.eblocker.com/de 

Elektromobilität im Fokus

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch und mittlerweile auch in den Vorgärten angekommen. Private E-Ladesäulen für Tesla, BMW i3 und Co. finden sich zwar in immer mehr Nachbarschaften, decken den Bedarf der Verbraucher aber noch lange nicht ab. Wie können die Charging-Stationen in Zukunft effizienter genutzt werden können, haben Studierende der TU München gemeinsam mit der iHaus GmbH erforscht und eine einfache und innovative Lösung gefunden : den iHaus CityJuice. Damit können innerhalb der Smart Charging Community private Ladesäulen und somit verfügbare Energie mit Nachbarn geteilt werden. Für die Idee sind die Partner mit dem Award für die beste studentische Leistung ausgezeichnet worden.

Weitere Platzierungen

Platz zwei in der Kategorie „Das beste Produkt“ erreichte die connected living AG mit dem All-In-One System Mediola, das inkompatible Marken verbindet. Das OPUS-UP-Schalterprogramm der Jäger Direkt GmbH liegt auf Platz drei.

In der Kategorie „Das beste realisierte Projekt“ belegt das generation5.5 – Ausstellungshaus in Wenden der WeberHaus GmbH & Co. KG den zweiten Platz. Auf Platz drei liegt die GSW Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH mit Unterstützung der Unternehmensgruppe Krebs GmbH & Co. KG und einem Partnernetzwerk und Future Living(R) Berlin. 

Platz zwei der Kategorie „Das beste Start-Up“: die Oktett-8 GmbH mit einem SmartBuilding-Framework aus der Enterprise-IT. Die wesmartify GmbH mit “Smart Home Partys – smarte Technik zum Anfassen” erreichte Platz drei.   

Auf Platz zwei in der Kategorie „Die beste studentische Leistung“ liegen Maren Neisen, Andreas Sichmund und  Timo Hackl vom Institute of Electronic Business mit der  Die Smart WG – Wohnen mit vernetzten Technologien. Platz drei belegen Anand Narasipuram, Jeevan Dasan und Sebastian Dahnert mit Smartivate, “The Configurator for Plug & Play SmartHome Devices”.