Senioren: Wearables für mehr Unabhängigkeit und Sicherheit

Ein neues System soll Senioren im heimischen Umfeld mehr Sicherheit geben. (Foto: dundanim - Fotolia.com)

Die Sicherheit und das Wohlbefinden älterer Personen soll ein mobiles Personal Emergency Response System (mPERS) verbessern, das Cisco Jasper und Jupl gemeinsam vorgestellt haben. Das Wearable-Produkt nutzt die Smartwatch Gear S3 von Samsung sowie eine speziell entwickelte Software von Jupl, um daraus ein persönliches Notfall-Reaktionsgerät für Senioren zu realisieren. Als Zentrale kommt die IoT-Plattform von Cisco Jasper zum Einsatz.

Die Smartwatch-Geräte mit der Connected Health-Software von Jupl verwenden Embedded-SIM-Technologie. Dadurch stehen Funktionen wie GPS-Überwachung, Aktivitätsverfolgung und Telefonfunktionen in einem äußerst kompakten Format zur Verfügung – die Verwendung eines Smartphones ist nicht erforderlich. Jeder dieser Services wird über die IoT-Plattform Control Center von Cisco Jasper gemanagt.

Das neue System bietet den Anwendern den Unternehmen zufolge zahlreiche Vorteile. So werden beispielsweise mit Hilfe des Personal Emergency Response System (PERS) Notdienste und ärztliches Personal automatisch in Echtzeit benachrichtigt und hilfsbedürftige Personen können an jedem Ort lokalisiert. Das Virtual Biometric Network (VBN) von Jupl überwacht die Vitalparameter des Anwenders und löst bei Bedarf entsprechende Alarme aus. Mit Hilfe des so genannten Friends & Family Service lassen sich der Aufenthaltsort und anderer Informationen an Pflegepersonal, Bekannte, Angehörige, Nachbarn und andere nahestehende Personen übermitteln.

Beim Internet der Dinge weniger geht es weniger um die ‚Dinge‘ geht als vielmehr um die Dienste, die mit diesen vernetzten Dingen erreicht werden können, ist Macario Namie, Head of IoT Strategy bei Cisco Jasper, überzeugt. Die Zusammenarbeit mit Samsung und Jupl sei hierfür ein gutes Beispiel. „Durch diese vernetzten Geräte werden innovative IoT-Services realisiert, welche die Lebensqualität für die Anwender erheblich verbessert und neue Geschäftschancen eröffnet“, so Namie.

Nicht nur Senioren im Blick

Über den Hauptmarkt der Senioren und pflegebedürftigen Personen hinaus richten sich Cisco Jasper und Jupl mit ihren Lösungen an mehrere andere Zielgruppen. „Derzeit haben wir die Jupl-Software für die Smartwatch Gear S3 von Samsung entwickelt, und für dieses Gerät bestehen Anwendungsmöglichkeiten als persönliches Sicherheitsgerät für zahlreiche Verbraucher“, erläutert Alan Brannigan, CEO von Jupl. „So haben viele Menschen ein starkes Interesse an Gesundheit und Wohlbefinden, und diese wissen es zu schätzen, dass sie auch abends joggen oder spazieren gehen können und nur einen Knopf zu drücken brauchen, um im Notfall Hilfe zu holen“, ist Brannigan überzeugt. Eine andere Anwendung sei zum Beispiel  die Möglichkeit, den Aufenthaltsort und die Sicherheit von Arbeitskräften mit gefährlichen Tätigkeiten immer im Blick zu behalten.