Online-Hautarztpraxis holt Digitalexperten

Dermanostic-Team
Das Gründer-Quartett und der Digital-Unternehmer: (v. l. n. r.) Dr. med. Alice Martin, Dr. med. Ole Martin, Marcus Diekmann, Patrick Lang und Dr. med. Estefanía Lang. (Foto: Dermanostic GmbH)

Um das disruptive Geschäftsmodell des Hautarzt Start-Ups Dermanostic weiterzuentwickeln, setzt das Unternehmen auf den Digital-Unternehmer Marcus Diekmann, der das Team für null Euro Gehalt unterstützt.

Marcus Diekmann ist Gesellschafter und Beirat bei einem Fahrradhersteller sowie Gründer des Live-Show-Formats für junge Start-Ups Founders League. Ab sofort wird Diekmann als Partner die Dermanostic-Geschäftsführung strategisch beratend unterstützen.

„Ich habe mich entschieden, ab diesem Jahr nur noch Projekte anzugehen, die unsere Welt und die Gesellschaft ein Stück weit besser machen“, erläutert Diekmann seinen Einstieg bei der Dermanostic GmbH. „Meine Motivation ist Purpose-getrieben und deshalb verzichte ich auf ein hohes Managergehalt. Ich möchte das Gesundheitswesen verändern. Ich bin überzeugt davon, dass sich Unternehmer persönlich einbringen müssen in der aktuellen Krisensituation, die sich in Kostenexplosion auf allen Sektoren, Inflation und Überlastung des Staatshaushaltes abzeichnet.“

Neues Know-How in der Führungsebene 

Der Unternehmer Diekmann dürfte das ärztliche Gründer-Quartett bereichern. CEO Dr. Ole Martin ist davon überzeugt: „Marcus unterstützt uns mit seinen vielseitigen Erfahrungen aus E-Commerce und digitaler Transformation.“ Dermanostic will außerdem durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz ab dem nächsten Jahr Diagnosen noch einfacher und sicherer stellen.

Die Dermanostic App funktioniert denkbar einfach: Drei Fotos einer Hautveränderung und ein ausgefüllter Fragebogen per App ermöglichen eine hautfachärztliche Diagnosestellung inklusive Therapie- und Rezeptverschreibung innerhalb eines Tages. Patienten bleibt dadurch eine Arzttermin-Wartezeit von bundesweit durchschnittlich mehr als einem Monat erspart. Die Online-Praxis zeigt das Potenzial für Start-Ups im Gesundheitswesen deutlich auf: Seit dem Markteintritt im Jahr 2020 wurden bereits rund 100.000 Patienten behandelt. Das Modell wird nicht nur von Patienten, sondern auch von Leistungsträgern gut angenommen.

Die App ist kostenfrei im App Store und im Google Store verfügbar. Die Behandlungskosten betragen 25 Euro und werden bereits von privaten als auch teilweise von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Das Start-Up Dermanostic mit Sitz in Düsseldorf wurde im Oktober 2019 von Dr. med. Ole Martin, Dr. med. Alice Martin, Dr. med. Estefanía Lang und Patrick Lang gegründet und beschäftigt aktuell 35 Mitarbeitende, davon 20 FachärztInnen.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.