Meierhofer AG beteiligt sich an Samedi GmbH

Futuristische Darstellung eines transparenten Bildschirms im Klinik-OP
Beteiligung an Berliner Samedi: Die Meierhofer AG setzt ihren Expansionskurs in der DACH-Region fort (Foto: © Thomas Andreas/fotolia.com)

Der Münchner IT-Lösungsanbieter Meierhofer AG will mit seiner strategischen Beteiligung an der Berliner Samedi GmbH das Portfolio zur intersektoralen Vernetzung weiter ausbauen. Mit der Ergänzung um die Produkte des E-Health-Spezialisten Samedi sollen künftig medizinische Informationen innerhalb des Gesundheitssystems medienbruchfrei kommuniziert werden. Dies soll dazu beitragen, die Patientenversorgung mittels Digitalisierung weiter zu verbessern.

Das Angebot der 2008 in Berlin gegründeten Samedi GmbH umfasst webbasierte Lösungen rund um die Ressourcenplanung, die Zuweiserkommunikation, die Terminplanung sowie ein Patientenportal, das per App oder online genutzt werden kann. Erst vor wenigen Tagen hatte Samedi bekannt gegeben, dass der Gesundheitskonzern Asklepios in seinen bundesweit 150 Kliniken und Gesundheitseinrichtungen die webbasierte E-Health Software Samedi einführt.

„Als (…) Dienstleister für KIS, PDMS, Reha- sowie Fach- und Funktionssysteme decken wir bereits ein breites Spektrum innerhalb der Versorgungskette ab. Die Partnerschaft mit einem etablierten E-Health-Spezialisten wie Samedi komplettiert einerseits das IT-Angebot entlang der Versorgungskette. Andererseits profitieren beide Partner von der Verschmelzung des Know-hows, was enormes Entwicklungspotenzial für die Zukunft freisetzt“, erklärt Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender der Meierhofer AG.

Vollständig integriertes Produkt

Aktuell nutzen rund 4.500 Praxen und 200 Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz das webbasierte Angebot von Samedi und nutzen die Lösungen zur klinikübergreifenden Ressourcenplanung, zum Aufbau von Klinikportalen und Zuweisernetzwerken, zum Monitoring und Qualitätsmanagement oder zur Etablierung von Patientenportalen. Eine halbe Million Patienten besitzt ein kostenloses Samedi-Benutzerkonto, in dem sie neben den eigenen Arztterminen auch ihre Gesundheitsdaten verwalten und sie den entsprechenden Behandlern zur Verfügung stellen können. „Unsere Produkte verfolgen das Ziel, medizinische Informationen zu vernetzen und für die an der Behandlung Beteiligten zur Verfügung zu stellen. Durch die strategische Beteiligung der Meierhofer AG können wir nun auf weitere Informationsbausteine zugreifen und ein vollständig integriertes Produkt für alle Sektoren liefern“, verdeutlicht Samedi-Geschäftsführerin Katrin Keller die Ziele der künftigen Zusammenarbeit.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Die Samedi-Produkte haben sich in den vergangenen Jahren insbesondere aufgrund der hohen Sicherheitsstandards sowie der Interoperabilität einen Namen gemacht. Die TÜV-geprüften Online-Lösungen basieren auf einer eigens entwickelten Verschlüsselungsarchitektur, die zum Patent angemeldet ist. Darüber hinaus bietet Samedi Schnittstellen zu über 30 Praxissystemen sowie ein HL7 Gateway. Samedi erhielt in der Vergangenheit zahlreiche Auszeichnungen, beispielsweise die der International Society for Quality in Healthcare und die eines Vorzeigeprojekts der Bundesregierung im Handlungsfeld „Intelligente Netze“.

Meierhofer weiter auf Expansionskurs

Mit der Beteiligung an Samedi setzt die Meierhofer AG ihren Expansionskurs in der DACH-Region fort und nähert sich damit dem selbstgesteckten Ziel, umfassende IT-Lösungen für die digitale Patientenversorgung anzubieten, mit Hilfe derer sich Kliniken für künftige Anforderungen im Gesundheitswesen intelligent aufstellen können. Auf der Fachmesse für Gesundheits-IT conhIT 2017 in Berlin werden die beiden Partner bereits gemeinsam vertreten sein (Halle 2.2, Stand A-106).

Meierhofer AG
Die Meierhofer-Unternehmensgruppe ist ein Lösungsanbieter für die digitale Patientenversorgung in Krankenhäusern, Kliniken und Spitälern im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen beschäftigt knapp 200 Mitarbeiter an sieben Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2017 feiert das Unternehmen mit Hauptsitz in München sein 30-jährige Firmenjubiläum.