DGN für eIDAS-Zeitstempeldienst zertifiziert

DGN-Signaturkarte
DGN-Signaturkarte: Fünf deutsche Trustcenter bieten qualifizierte Zertifikate an. (Foto: DGN)

Die Bundesnetzagentur hat dem Deutschen Gesundheitsnetz (DGN) den Status „qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter“ für elektronische Zeitstempel nach der neuen europäischen  eIDAS (electronic Identification and Signature) verliehen.

Das DGN ist damit eines der ersten Unternehmen, die entsprechend der am 1. Juli 2016 in Kraft getretenen EU-Verordnung zugelassen wurden. „Nachdem wir die umfassende Modernisierung unseres Trustcenters erfolgreich abgeschlossen haben, sind wir nun startklar für die Zukunft unter europaweit einheitlichen und verbindlichen Rahmenbedingungen“, erläutert DGN-Geschäftsführer Armin Flender. „In Kürze werden wir unser Produktportfolio zur Absicherung elektronischer Geschäftsvorgänge um einen eIDAS-konformen Zeitstempeldienst erweitern.“

Rechtssichere Langzeitarchivierung

Qualifizierte elektronische Zeitstempel ermöglichen einen vertrauenswürdigen Nachweis über den Erfassungszeitpunkt und Inhalt digitaler Dateien und Dokumente. So lässt sich zum Beispiel in elektronischen Archiven rechtsverbindlich nachweisen, dass Signaturen zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgt sind und die betreffenden Dokumente seitdem nicht mehr verändert wurden.

„In papierlosen Geschäftsprozessen gewährleisten Zeitstempel nach dem neuen EU-Standard grenzübergreifend rechtssichere Langzeitarchivierung sowie den langfristigen Erhalt der Beweiskraft“, so Flender weiter. Die qualifizierten Zeitstempel des DGN werden dem Standard RFC 3161 entsprechen. Zudem kommen sichere Hashverfahren der SHA2-Familie mit kryptologischen Hashfunktionen bis zu SHA-512 zum Einsatz.

Weiterhin auch qualifizierte Signaturkarten

Als qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter nach eIDAS wird das DGN auch weiterhin qualifizierte Signaturkarten produzieren. Damit zählt es zu den fünf deutschen Trustcentern, die qualifizierte Zertifikate am Markt anbieten. Als technischer Dienstleister für den Signaturkartenanbieter medisign erstellt das DGN elektronische Heilberufsausweise für das deutsche Gesundheitswesen und gibt darüber hinaus mit der DGN Signaturkarte eine eigene Karte heraus, die stapelsignaturfähig und branchenübergreifend einsetzbar ist.