conhIT 2016 schließt mit Rekorden

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (mitte) beim conhIT-Messerundgang am Stand von ClinicAll Germany (Foto: Messe Berlin).

Ein sattes Wachstum in allen Bereichen verzeichnet die diesjährige ConhIT. Rund 9.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland informierten sich auf der dreitägigen Messe über IT-Lösungen aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung. 2014 waren es nur 7.500 Fachbesucher.

Auf 18.000 Quadratmetern zeigten 451 Aussteller aus 16 Ländern ihre Produkte und Lösungen rund um Digitalisierung des Gesundheitswesens. Das ist ein Zuwachs von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem 388 Aussteller aus 14 Ländern in Berlin vertreten waren. Damit behauptet die Messe ihren Stellenwert als Europas führender Branchenevent für Gesundheits-IT.

Wegen der steigenden Bedeutung von Datensicherheit im Gesundheitswesen gab es auf der diesjährigen Messe erstmals eine IT-Security Area. Internationale Fachbesucher fanden in der „International Networking Lounge“ von German Trade and Invest und dem Begleitprogramm einen neuen Anlaufpunkt. Einen Überblick über das stetig wachsende Angebot an mobilen Lösungen für das medizinische Fachpublikum und den Endverbraucher konnten sich Interessierte in der „mobile health ZONE“ verschaffen. Der begleitende Kongress unter dem Motto „Patient im Fokus – Innovative Healthcare“ wurde ausgebaut. Er griff mit Themen wie Big Data, mHealth, Wearables, Datawarehousing, Patient Empowerment, E-Health-Gesetz oder dem IT-Sicherheitsgesetz aktuelle Themen und Diskussionen der Branche auf.

Gröhe fordert mehr Tempo

„Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung ist nicht aufzuhalten. Das hat die conhIT 2016 mit all ihren Elementen eindrucksvoll gezeigt. Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit, war zu Gast und kündigte an, weiter mehr Tempo zu machen“, sagt Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg). Als Veranstalter blickt der bvitg  bereits mit Freude auf die kommenden zwölf Monate. Meierhofer ist sich sicher: „Es bleibt und wird spannend.“

Dirk Hoffmann, Geschäftsführer der Messe Berlin, zeigt sich ebenfalls zufrieden: „Die conhIT ist seit ihrer Gründung 2008 beständig gewachsen und kann in diesem Jahr erneut Rekordzahlen schreiben. Ein Plus von rund 20 Prozent bei den Fachbesuchern und 16 Prozent Zuwachs bei den Ausstellern sprechen für das erfolgreiche Konzept der Veranstaltung aus Industrie-Messe, Kongress, Akademie und Networking. Wir freuen uns über ein durchweg positives Feedback von Ausstellern und Fachbesuchern. “Ein positives Fazit zieht auch Prof. Dr. Paul Schmücker, Präsident des conhIT-Kongresses: „Der Umfang, aber auch die Qualität des Kongresses, die Vielfalt des Networkings und die Anwesenheit zahlreicher Healthcare-Firmen in den letzten Jahren werden eindrucksvoll durch den neuen Besucherrekord honoriert“. Die conhIT habe erkennen lassen, wie sich Healthcare-IT in den nächsten Jahren ausrichten wird. „Dank Mobility und Usability wird sie wesentlich stärker patientenorientiert und mitarbeiterunterstützend“, ist der Kongress-Präsident überzeugt. Die nächste conhIT findet vom 25. bis zum 27. April 2017 statt.