Bundesverband Gesundheits-IT wählt neue Vorstände

Der neue Vorstand des bvitg
Der neue Vorstand des bvitg: (v.l.n.r.) Andreas Kassner, Gerrit Schick, Christoph Schmelter, Mark Düsener, Dr. Ralf Brandner (Foto: © bvitg)

Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) hat auf seiner Mitgliederversammlung den Vorstand neu gewählt. Dr. Ralf Brandner von Inter Component Ware, Mark Düsener von Deutsche Telekom Healthcare und Gerrit Schick von Philips bestimmen nun die Geschicke maßgeblich mit.

Neuer Vorstandsvorsitzender ist Christoph Schmelter vom IT-Dienstleister für Patientenakten DMI. Jens Naumann vom Praxissoftware-Anbieter Medatixx ist nach fünf Jahren aus dem Vorstand ausgeschieden.

25 Jahre Verbandsarbeit

„Momentan erleben wir bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen eine enorme Dynamik. Umso wichtiger ist es, bei all den ehrgeizigen Zielen seitens der Politik den Bezug zur Praxis und den konkreten Nutzen für Anwenderinnen und Anwender sowie Patientinnen und Patienten nicht aus den Augen zu verlieren. Als Verband der führenden IT-Anbieter im Gesundheitswesen stehen wir als Garant und Partner bereit und bauen dabei auf die breite Expertise unserer Mitglieder und Arbeitsgruppen sowie auf die Erfahrung aus bald 25 Jahren Verbandsarbeit“, so Christoph Schmelter anlässlich seiner Wahl zum Vorstandsvorsitzenden.

Komplettiert wird der neue bvitg-Vorstand durch folgende Mitglieder:
– Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Kassner (3M Deutschland GmbH)
– Finanzvorstand: Gerrit Schick (Philips GmbH)
– Vorstandsmitglied: Dr. Ralf Brandner (Inter Component Ware AG)
– Vorstandsmitglied: Mark Düsener (Deutsche Telekom Healthcare & Security Solutions GmbH)

Neben Jens Naumann nicht mehr zur Vorstandswahl angetreten waren in diesem Jahr Uwe Eibich (CompuGroup Medical Deutschland) und Winfried Post (Agfa HealthCare). Die Amtszeit des neuen Vorstands beginnt ab sofort und ist auf ein Jahr festgelegt.