SOS-Button informiert Familie und Freunde

Lilalarmi-Button des Anbieters MAD – Mobile Application Development GmbH
Lilalarmi-Button: Schnelle Standort-Übermittlung (Foto: MAD – Mobile Application Development GmbH)

Die vier mal vier Zentimeter kleine SOS-Taste sendet Hilferufe und den Standort des Benutzers an ausgewählte Kontakte. Der Button funktioniert in Kombination mit einem Smartphone und der „Lilalarmi App” für iOS und Android. Die Notruffunktion kann außerdem auch für Empfänger freigeschaltet werden, die kein Smartphone besitzen. Dazu besteht die Möglichkeit, den Notruf über eine SMS zu versenden.

Der Lilalarmi SOS Button ist eine Entwicklung der Mobile Application Development GmbH aus Jena und wird komplett in Deutschland produziert. Die Mobile Application Development GmbH sammelt keine Daten und arbeitet auf Basis der deutschen Datenschutzbestimmungen.

In Gefahrensituationen oder in Momenten, in denen Menschen sich bedrängt und unwohl fühlen, ist es wichtig, einen Begleiter zu haben, der im Notfall unkompliziert und ohne Zeitverlust reagiert. Diese Hilfe bietet der Lilalarmi Button in Kombination mit einem Smartphone. Durch dreimaliges Drücken auf die Lilalarmi -Taste wird ein Alarm ausgelöst, der umgehend an eine zuvor definierte Liste von Kontakten versendet wird. Zusätzlich übermittelt das lilalarmi-System innerhalb weniger Sekunden die aktuelle Position als Kartenausschnitt in Google Maps.

Der Lilalarmi Button wiegt weniger als 20 Gramm und lässt sich mithilfe eines Clips an der Kleidung anbringen. Die Bedienung erfordert kein technisches Verständnis und funktioniert intuitiv. Die Aktionen werden direkt über den Button ausgelöst, der sich per Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone verbindet. Um Alarm zu schlagen ist weder Handysuchen, Entsperren, Code eingeben und auch kein nötig: Der Lilalarmi reagiert umgehend und funktioniert auch, wenn das Smartphone in der Tasche und gerade nicht greifbar ist.

„Alles OK“-Funktion

Lilalarmi ist wasserdicht, stoß- und staubfest und dadurch auch für Kinder und ihre Eltern gut geeignet. Der SOS-Button kann darüber hinaus nicht nur Notruf und Standort absetzen, sondern verfügt auch über eine „Alles OK“-Funktion. Dies ist relevant, wenn beispielsweise ein Kind mitteilen will, dass es gut bei seinem Freund angekommen ist. Um nur den Standort zu senden und ein „Alles OK“ zu geben wird der Button zweimal anstatt dreimal oder mehrfach (Panikmodus) gedrückt.

Die kostenfreie App wird permanent weiterentwickelt. Künftige Funktionen beinhalten unter anderem eine automatische Warnung bei zu großer Entfernung zwischen Button und Device sowie eine individuell zuschaltbare Tracking-Funktion.

Erhältlich ist der Button für Endkunden unter anderem bei Cyberport, notebooksbilliger.de und allen Comspot-Filialen für rund 55 Euro. Für Händler ist der Button ab sofort in Deutschland und Österreich über den ITK Spezial-Distributor menatwork GmbH & Co. KG lieferbar.