MSP-Plattform konsolidiert Insellösungen in der Klinik

Philips stellt eine Lösung zur Konsolidierung von Daten im Krankenhaus vor. (Foto: ipopba - Fotolia.com)

In vielen Krankenhäusern besteht die IT-Landschaft aus Insellösungen, die nebeneinander herlaufen. Die Konsolidierung dieser IT-Infrastruktur sollen Verantwortliche durch den Einsatz der IntelliSpace Enterprise Edition (ISEE) erreichen, die Philips jetzt vorgestellt hat. Mit der Lösung soll die immer komplexer werdende IT-Landschaft in Krankenhäusern harmonisiert und einfacher betrieben werden können.

Für präzise Diagnose und Therapieentscheidungen sind IT-Lösungen nötig, an den Bedürfnissen der Anwender orientieren. Für nahezu jede Fachdisziplin gibt es spezifische IT-Systeme. Diese Systeme sollten möglichst interoperabel sein, zu jeder Zeit stabil laufen und Datensicherheit gewährleisten. „Die Komplexität, mit der im Krankenhaus die IT betrieben werden muss, nimmt rapide zu. Eine zunehmende Herausforderung für die IT-Abteilung in Krankenhäusern, in denen zu allem Überfluss auch oft noch der vielzitierte Fachkräftemangel herrscht“, sagt Christian Neumann, Business Manager ISEE, Philips GmbH Market DACH. Hier setzt das Programm ISEE an. Es bündelt die nebeneinander herlaufenden Insellösungen auf einer gemeinsamen Plattform und stattet sie mit einem Managed-Service-Angebot aus.

Datensicherheit

Diese Konsolidierung soll viele Vorteile für die Kliniken haben. So koordiniert ein zentraler Philips-Ansprechpartner die applikatorische und technische Betreuung. Darüber hinaus soll dieser Ansprechpartner kontinuierliche Systemanpassungen für die IT-Lösungen der Plattform initiieren und für durchgängige Systemverfügbarkeit sorgen. Zum Managed Service gehört auch Datensicherheit inklusive Remote Monitoring sowie zentralem OS Patching, Anti-Virusmanagement, zentrales Datenbackup- und Recoverymanagement. Die Abrechnung erfolgt laut Hersteller nur nach tatsächlicher Nutzung. Das soll die Gesamtkosten transparent und klar planbar halten.

Individuelle Gestaltung

Die Lösung lässt sich individuell nach den Bedürfnissen der Klinik gestalten. Der Bedarf kann mithilfe einer Bedarfs- und Angebotsanalyse ermittelt werden. Integration und Installation erfolgen auf einer skalierbaren Plattform, weitere IT-Lösungen können so auf Wunsch jederzeit hinzugefügt werde.

In den USA wurde ISEE bereits mehrfach installiert und befindet sich dort im klinischen Einsatz. In Deutschland ist die Lösung in einer ersten Version verfügbar.