Connected Healthcare: Andon Group übernimmt eDevice

Die neuen Geschäftspartner Berrebi, Liu, Schinazi
Künftige Partner: Marc Berrebi (eDevice Mitbegründer), Yi Liu (Andon Group / Gründer iHealth), Stephane Schinazi (eDevice Mitbegründer). (Foto: iHealth)

Der Connected Healthcare Markt entwickelt sich rasant und verspricht hohe Zuwächse in den kommenden Jahren. Jetzt hat der zur chinesischen Andon Group gehörende Anbieter iHealth das französische Unternehmen eDevice zu einem vereinbarten Kaufpreis von 93,88 Millionen Euro übernommen.

Das in Bordeaux ansässige Unternehmen eDevice ist seit rund 15 Jahren im Markt aktiv. In zehn aufeinander folgenden Jahren verzeichnete der Anbieter eigenen Angaben zufolge ein hohes Umsatz- und Gewinnwachstum und zählt hunderttausende Patienten, die eDevice Lösungen nutzen.

Der iHealth-Gründer und Andon Group-Vorsitzende Yi Liu erläutert die Pläne, die sein Unternehmen jetzt mit dem Spezialisten eDevice und den beiden Firmengründern Berrebi und Schinazi verfolgt: „Die Andon Group hat durch iHealth bereits eine starke Präsenz in Europa, in den USA und in China. Wir sind jetzt in der Lage, weltweit die Marktführerschaft zu übernehmen. Marc Berrebi und Stephane Schinazi werden eDevice weiterhin mit dem aktuellen Management-Team führen und eine strategische Beratungsposition in der Andon Group übernehmen.“

Hohes Marktwachstum prognostiziert

Für den weltweiten mHealth Solutions Markt wird in den kommenden Jahren ein exponentielles Wachstum erwartet. Zum mHealth Solutions Markt gehören vernetzte Geräte (wie Blutdruck-, Blutzuckermessgeräte und Pulsoximeter), Apps (Gewichtsabnahme, Gesundheitsakte und Medikamente) und Services (Remote Monitoring, Beratung, Prävention). Laut den Marktanalysten von Markets & Markets wird bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 33,4 Prozent bis 2020 ein Marktvolumen von 59,15 Milliarden US-Dollar erreicht. Gemeinsam sind die künftigen Partnerunternehmen iHealth, eDevice und Andon-Gruppe in allen Marktsegmenten aktiv.