BAuA: Smartphones und Tablets belasten den Körper

Bei intensiver Nutzung können Tablet und Co. den Bewegungsapparat belasten. (Foto: © Africa Studio - Fotolia.com)

Vor den negativen Auswirkungen von Smartphones und Tablets auf die Gesundheit warnt jetzt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Bei intensiver Nutzung können statische Körperhaltung, häufige Bewegungswiederholungen und hohe Muskelaktivitäten auftreten, die den Bewegungsapparat belasten können, so das Ergebnis der jetzt veröffentlichten Übersichtsarbeit „Review zu physischer Beanspruchung bei der Nutzung von Smart Mobile Devices“ der BAuA. Anhand der Ergebnisse aus 41 wissenschaftlichen Studien werden in dieser Arbeit erhöhte Risiken der körperlichen Beanspruchung durch länger andauernde Verwendung von Smart Devices festgestellt. Schlechte oder wechselnde Lichtverhältnisse können zu Blendungen und Reflektionen führen. Um auf dem Display noch etwas erkennen zu können, wird das Gerät dann mit dem Körper abgeschattet, was zusätzlich zu ungünstigen Körperhaltungen beiträgt.

Grundsätzlich sollten Tablets und Smartphones daher eher kurzzeitig genutzt werden, rät die BAuA. Beim mobilen Einsatz in unterschiedlichen Beleuchtungen sollten nach Möglichkeit reflektionsarme Displays zum Einsatz kommen. Gewicht und Bildschirmgröße sollten mit Blick auf die Arbeitsaufgabe ausgewählt werden. Bei länger andauerndem Einsatz rät die Bundesanstalt zu Zubehör wie einer externe Tastatur helfen, um Haltung und Komfort zu verbessern. Der 54seitige Bericht steht als PDF online zur Verfügung.