Seniorenheime brauchen professionelle Alarmierung

Detailaufnahme eines Notarzt-Einsatzfahrzeugs
Sekunden entscheiden: Die Alarmierung eines Notarztes muss in Pflegeheimen klar geregelt sein. (Foto: © 2017 Novalink GmbH)

Betreiber von Pflege- und Seniorenheimen werben in der Regel damit, den Anwohnern eine bestmögliche Betreuung zu bieten. Doch wie sieht es bei gesundheitlichen Notfällen und Unfällen aus? Das Schweizer Unternehmen Novalink weist darauf hin, dass auch in Senioreneinrichtungen eine professionelle Alarmierung unerlässlich ist.

Die Problematik ähnelt der von Krankenhäusern: Auch Pflegeeinrichtungen stehen vor vielfältigen Herausforderungen, darunter steigende Betriebskosten, fehlende Pflegefachkräfte sowie stetig steigende Sicherheitsvorschriften. Neben der Betreuung gilt es daher Arbeitsprozesse zu optimieren, Betriebskosten zu senken und das Personal zu entlasten. Diese Maßnahmen dürfen jedoch keinesfalls auf Kosten der Sicherheit gehen.

Ein professionelles Alarmierungssystem kann hier dazu beitragen, dass trotz dünner Personaldecke effizient, aber nicht zu Lasten der Mitarbeiter und Bewohner gearbeitet werden kann. Wenn jemand dringend Unterstützung braucht, weil etwa ein Mitarbeiter verunglückt ist oder die Pflegerin für die Rettung eines Patienten eiligst ärztliche Hilfe benötigt, muss es schnell gehen. Das von Novalink angebotene Alarmierungssystem „Novaalert“ könne eine entscheidende Rolle einnehmen, meint der Hersteller. Mehr Sicherheit bieten Lösungen des Unternehmens aber auch etwa dementen Patienten mit einem Weglaufschutz für den In- und Outdoorbereich.

Zuverlässige Alarmierung unerlässlich

Eine Person löst einen Notruf aus und niemand reagiert? Unbestritten das schlimmste Szenario. Um das zu verhindern, sorgt die Lösung „Novaalert“ mit einem skalierbaren Eskalationsmanagement dafür, dass genügend Personen zu Hilfe eilen. Aufgrund der Wahl einer vorab definierten Notrufnummer ist sofort bekannt, welches Notfallteam aufgeboten werden muss und wo sich der Anrufer befindet. Dieser hat zudem die Möglichkeit eine Sprachnachricht zu hinterlassen, welche den Helfern mit der Alarmmeldung mitgeschickt wird. Nummer wählen, Alarmierungsgrund aufsprechen, auflegen. Alles andere erledigt dann die Novaalert-Lösung. Wahlweise kann der Hilfesuchende auch in eine Sprachkonferenz mit den alarmierten Personen gebracht werden.

Benachrichtigung innerhalb Sekunden

Novaalert übermittelt alle Lichtrufe und Notrufe an die verantwortlichen Pflegekräfte. Die Lösung sorgt für eine schnelle und sichere Alarmierung, aber auch für Benachrichtigungen und – falls erforderlich – für eine Evakuierung des Gebäudes. Der Hersteller versichert: Die ereignisbezogene Benachrichtigung dutzender Personen erfolgt innerhalb weniger Sekunden und ist somit eine sichere Sache.