Quarantäne-App bundesweit verfügbar

Die ehrenamtlich entwickelte Quarantäne-App steht nun deutschlandweit zur Verfügung. (Foto: © Daniil Peshkov/123rf.com)

Die von ehrenamtlich arbeitenden Experten entwickelte Quarantäne-App quarano ist ab sofort bundesweit verfügbar. Sie soll die Gesundheitsämter in der Corona-Pandemie entlasten.

Die Quarantäne-App quarano wurde innerhalb von acht Wochen fertiggestellt. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramtes und wird unter anderem vom BMBF gefördert. Nun wird die Lösung auch vom Gesundheitsamt Mannheim eingesetzt und soll hier für Entlastung sorgen. „Mit quarano haben wir eine zielgerichtete, maßgeschneiderte Lösung, sowie eine enge Zusammenarbeit zwischen der Entwicklung und uns als Anwendern erreicht“, so Dr. Peter Schäfer, Leiter des Gesundheitsamts Mannheim. Er geht davon aus, dass die die Software im Gesundheitsamt spürbar für Entlastung sorgen wird. 

„Dem betroffenen Bürger, für den der Kontakt mit den Gesundheitsbehörden immer eine Ausnahmesituation darstellt, stellt quarano eine intuitiv gestaltete und somit für alle gut nutzbare Oberfläche zur eigenständigen Erfassung von Symptomen und Kontakten bereit“, so die interdisziplinären Vertreter des CovTech-Startups Thorsten Heilig, Ferdinand Biere, Ulrich Kolzenburg und Patrick Otto. Dies und die automatisierte Kontaktnachverfolgung sei in dieser Form einzigartig auf dem Markt.

Open Source Dokumentationssoftware

Bei quarano handelt es sich um eine Open Source Dokumentationssoftware. Sie soll Gesundheitsbehörden bei der Nachverfolgung von COVID-19 Infektionsfällen und deren Kontaktpersonen unterstützen. Das Tool bietet eine Ansicht für Gesundheitsamtsmitarbeiter. Sie finden dort alle erforderlichen Daten und Aktionen, um die zugewiesenen COVID-19 Fälle und deren Kontaktperson zu bearbeiten. Darüber hinaus stellt die Lösung betroffenen Bürger und deren Kontaktpersonen eine Weboberfläche zur Verfügung. Dort ist beispielsweise die Selbsterfassung von Symptomen möglich.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.