Neue Apple-Watch mit EKG und Sturzerkennung

Die neue Apple Watch Series 4 ermöglicht das Aufzeichnen eines EKGs. (Foto: Apple)

Apple hat seine neue Apple Watch Series 4 mit medizintechnischen Funktionen ausgestattet und will damit den Gesundheitssektor erobern. Dazu zählt ein Herzfrequenzsensor, der mit einer neuen EKG-App ein Elektrokardiogramm (EKG) aufnehmen kann. In das jetzt vorgestellte Gerät wurden zudem ein Beschleunigungssensor und ein Gyrosensor eingebaut. Sie sollen in der Lage sein, schwere Stürze des Apple Watch-Trägers zu erkennen.

Die Apple Watch Series 4 in Kombination mit der neuen EKG-App ermöglicht es nun, direkt am Handgelenk ein EKG zu schreiben. Dazu hat der Hersteller neben Elektroden auch einen neuen elektrischen Herzfrequenzsensor in dem Gerät verbaut. Der Nutzer berührt das als „Digital Crown“ bezeichnete Rädchen an der Seite der Watch und erhält nach 30 Sekunden eine Herzrhythmusinformation. Die App soll klassifizieren können, ob das Herz in einem normalen Muster schlägt oder ob es Anzeichen von Vorhofflimmern (AFib) gibt. Alle Aufzeichnungen, die dazugehörigen Klassifizierungen und die festgestellten Symptome werden in der App als PDF gespeichert, das mit Ärzten geteilt werden kann.

Darüber hinaus soll die Apple Watch periodisch Herzrhythmen im Hintergrund analysieren und eine Benachrichtigung schicken, wenn ein unregelmäßiger Herzrhythmus erkannt wird, der auf Vorhofflimmern hinweist. Auf Wunsch wird der Anwender gewarnt, wenn die Herzfrequenz einen bestimmten Schwellenwert über- oder unterschreitet.

Die EKG-App ist bislang allerdings nur von der US-Behörde FDA (Food and Drug Administration) freigegeben und soll dort noch in diesem Jahr erhältlich sein. Über die Zulassung für den deutschen Markt ist noch nichts bekannt.

Sturzerkennung inklusive Alarmfunktion

Schon ab dem Verkaufsstart kann hingegen von Nutzern in Deutschland die Sturzerkennung verwendet werden. Sie bezieht ihre Informationen aus einem Beschleunigungssensor und einem Gyrosensor. Ersterer misst dem Hersteller zufolge Beschleunigungskräfte von bis zu 32 G (entspricht dem 32-fachen der Erdanziehung) und nutzt spezielle Algorithmen um zu erkennen, wann schwere Stürze des Trägers der Apple Watch auftreten. Durch die Analyse der Bewegungsbahn des Handgelenks und der Aufprallbeschleunigung sendet die Smart-Watch dem Benutzer nach einem Sturz eine Warnung, die er ablehnen oder zum Einleiten eines Anrufs beispielsweise bei Rettungsdiensten verwenden kann. Wird 60 Sekunden lang nach der Benachrichtigung keine Bewegung feststellt, dann kontaktiert die Watch automatisch eine Notfallnummer und sendet eine Nachricht mit dem Standort an die Notfallkontakte.

Die neu gestaltete Apple Watch Series 4 ist nach Einschätzung von Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple, nicht nur ein Kommunikations- und Fitnessbegleiter. Mit Funktionen wie Sturzerkennung und der ersten speziell für den Nutzer angebotenen EKG App werde sie auch zu einem „intelligenten Hüter der Gesundheit“.

Die Apple Watch Series 4 ist in den Größen 40 Millimeter und 44 Millimeter erhältlich. Sie verfügt über ein größeres Display und ist dem Hersteller zufolge mit einem deutlich lauteren Lautsprecher ausgestattet. Das Mikrofon wurde verlegt, um das Echo zu reduzieren. Auch die Akkulaufzeit wurde verlängert. Die Apple Watch Series 4 soll ab 429 Euro (GPS) ab 429 Euro (inkl. MwSt.) Der Preist für die Apple Watch Series 4 (GPS + Cellular) startet bei 529 Euro (inkl. MwSt.). Beide Varianten sollen in Deutschland ab dem 21. September verfügbar sein.