Mobilcom-Debitel steigt in den E-Health-Markt ein

Mobilcom-Debitel Ladengeschäft
Online zuerst: In den Shops von Mobilcom-Debitel werden die neuen E-Health-Produkte noch nicht angeboten. (Foto: Freenet AG)

Der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel GmbH steigt in den E-Health-Markt ein. Produkte aus drei Kategorien werden zunächst nur online verkauft, der Vertrieb in den bundesweiten Shops startet später.

Die neuen Gesundheitsprodukte werden in drei Kategorien unter der neuen Marke SmartCare vermarktet. Der Bereich „Schutz“ umfasst hierbei unter anderem GPS-Tracker mit Geofencing-Funktion und Notfallknopf, unter „Wohlbefinden“ werden Tablets für Senioren und Gesundheits-Apps angeboten. Unter „Fitness“ können Interessenten Wearables und digitale Fitness-Kurse ordern. Alle Produkte werden zunächst nur online angeboten, dann in ausgewählten Shops. Nach der Pilotphase soll das Sortiment breiter vermarktet werden.

Wachstumsmarkt Gesundheit

Mit den neuen Produkten will sich Mobilcom-Debitel frühzeitig im digitalen Wachstumsfeld E-Health positionieren. Aufgrund der vorhandenen Erfahrungen in den Bereichen Smart Home, digitale Dienste und Wearables sieht Ralf Gmelin, Leiter Corporate Development bei Mobilcom-Debitel, das Unternehmen für das zusätzliche Bereich Geschäftsfeld gut gerüstet. Die Mobilcom-Debitel GmbH mit Sitz in Büdelsdorf (Schleswig-Holstein) ist die Mobilfunktochter des börsennotierten Anbieters Freenet AG.