Doro mit neuen Handys für die Generation 65-Plus

Bildausschnitt des Handy-Modells Doro 6530
Seniorenhandy Doro 6530 (Foto: Doro)

Einfache Bedienung, guter Klang: Das schwedische Unternehmen Doro bringt drei neue Mobiltelefone auf den Markt, die den Anforderungen älterer Anwender gerecht werden sollen.

Im Fokus der drei neuen Klapphandys steht die problemlose und intuitive Nutzung und eine gute Audio-Qualität. Auch wenn sich weltweit immer mehr Verbraucher für ein Smartphone entscheiden, setzen rund 60 Prozent der Anwender im Seniorenalter nach wie vor auf herkömmliche Handys. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung, die River Research Ende 2015 im Auftrag von Doro durchgeführt hat.

Die neuen mobilen Geräte bieten dennoch smarte Technologie: So hat Doro hat einen Vier-Wege-Navigationsschlüssel entwickelt, mit dem der Anwender verschiedene Apps nutzen kann. So können die Handybesitzer standardmäßig auf Facebook, Twitter, E-Mail-Funktionalität und einen Webbrowser zugreifen.

Das Handy mit den leistungsstärksten Funktionen unter den drei Neuvorstellungen ist das Doro 6530. Das Gerät verfügt über GPS-Technologie und unterstützt damit das umfassende Service-Angebot des Unternehmens. Anwender profitieren von den zahlreichen Vorteilen dieses mobilen Angebots. „Doro Connect und Care“ erweitert das erfolgreiche „My Doro Manager“-Assistenzkonzept des Anbieters, indem es Angehörige und Familien unterstützt. Die neuen Geräte erleichtern 65 Plus-Anwendern den Einstieg in soziale Medien wie Facebook. Nutzer können ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen und die Möglichkeiten kennenlernen, die ihnen die digitale Welt eröffnet.

Handy Doro 6525 in Farbe „Midnight Blue“. (Foto: Doro)
Neues Handy Doro 6525 in „Midnight Blue“. (Foto: Doro)

Die neuen Modelle Doro 6520, 6525 und 6530 bieten zahlreiche Funktionen: Ihr besonders großes 2,8-Zoll-Farbdisplay ermöglicht eine deutliche und gut leserliche Darstellung. Funktionen wie HAC und HD-Sound sorgen für eine extrem hohe Audio-Qualität.

Im Factsheet 300 hat die World Health Organisation (WHO) im März 2015 mitgeteilt, dass über fünf Prozent der weltweiten Bevölkerung in ihrem Gehör beeinträchtigt sind. Unter den Menschen, die 65 und älter sind, ist sogar ein Drittel betroffen. Diese Zahlen untermauern den Bedarf an qualitativ hochwertigen Audio-Funktionen bei Handys, die sich speziell an diese Anwender richten.

Darüber hinaus verfügen die neuen Handys von Doro über „sprechende Tasten“: Nutzer hören sofort, welche Taste sie gedrückt haben – eine hilfreiche und vertrauensstärkende Funktion. Andere Besonderheiten, die zum Standard aller drei Modelle gehören, sind Bluetooth-Konnektivität, FM-Radio sowie strategisch angeordnete Tasten und Knöpfe für Direktanrufe. Das Doro 6525 und Doro 6530 verfügen zudem über eine Taschenlampe, die sich mit einem einzigen Klick anstellen lässt und zusätzlich über ein digitales Außendisplay.

Verfügbarkeit und Preise

Das Doro 6520 ist für 109 Euro erhältlich, das Doro 6525 für 119 Euro und das Doro 6530 für 139 Euro (unverbindliche Preisempfehlung). Alle drei Klapphandys sind ab Juli 2016 bei Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.