Diagnostik-Mittelständler schließen sich zusammen

Labor-Diagnostik
Labor-Diagnostik: Novatec Immundiagnostica und Virotech Diagnostics treten jetzt gemeinsam auf (Foto: sergiophoto/123rf.com)

Die hessischen Mittelständler Novatec Immundiagnostica GmbH aus Dietzenbach und die Virotech Diagnostics GmbH aus Rüsselsheim treten künftig als Gold Standard Diagnostics Europe auf. 

Beide Unternehmen haben sich darauf geeinigt ihre Geschäftsbereiche zu konsolidieren. Sie wollen mit diesem strategischen Schritt den Anforderungen ihrer Geschäftspartner besser gerecht werden. Die neue Gruppe positioniert sich als auf dem Markt etablierter Hersteller von Lösungen in der Infektionsdiagnostik, Immunologie und Automation.

Seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie setzen sich die Unternehmen dafür ein, den Kampf gegen das Coronavirus bestmöglich zu unterstützen, indem sie laufend Assays zum Nachweis des Virus und zur Identifizierung spezifischer Mutationen erforschen und entwickeln. Die Zusammenarbeit führte bereits zur Entwicklung von mehreren Immunassays zum Antikörpernachweis und qualitativen pathogenen RT-PCR-Kits zur Unterstützung der Gesundheitsbehörden in ihrem Kampf gegen COVID-19. 

Die Gruppe konzentriert sich aber nicht nur auf Infektionskrankheiten sowie Hormone und Autoimmunerkrankungen, sondern verfügt auch über Erfahrung in den Bereichen Automatisierung und Software. Damit sieht sich das Unternehmen in der Lage, ein vollständiges Panel für die Diagnostik anzubieten.

Ziel: Bessere Wettbewerbsfähigkeit

„Gemeinsam verfügen wir über die nötige Infrastruktur, mit der wir wettbewerbsfähig bleiben und innovative diagnostische Lösungen anbieten”, erläutert Artin Papanian, General Manager der Gold Standard Diagnostics Europe. „Die neue Struktur bedeutet für unsere Kunden, von einem umfangreichen Produktportfolio zu profitieren, das mit dem ihnen vertrauten Geschäft einhergeht.“ Der Hauptsitz von Gold Standard Diagnostics Europe ist am Standort Dietzenbach angesiedelt. Insgesamt konnte die Gruppe ihre Mitarbeiterzahl auf über 200 steigern und sie will kontinuierlich weiter wachsen. 

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.