Ascom setzt auf Gesundheitsbranche

Moderne Klinik
Moderne Klinik (Foto: © Monkey Business/fotolia.com)

Der Schweizer Kommunikationsanbieter Ascom fokussiert den Healthcare-Bereich. Das unterstreicht das Unternehmen jetzt durch die Mitgliedschaften im Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg e.V.) und im Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/-Leiter (KH-IT e.V.).

Die Ascom Deutschland GmbH ist sowohl vom Bundesverband Gesundheits-IT wie auch vom Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/-Leiter als Mitglied aufgenommen worden. Ascom dokumentiert damit seinen Fokus auf Healthcare ICT und mobile Workflow-Lösungen. Durch die Mitarbeit in beiden Bundesverbänden will Ascom den Informations- und Erfahrungsaustausch im Healthcare ICT Markt verstärken. „Die Mitgliedschaft in den beiden Bundesverbänden eröffnet Ascom die Möglichkeit, zusammen mit den anderen Mitgliedern die Digitalisierung im Krankenhaus voran zu bringen und speziell die digitalen Informationslücken im medizinischen Workflow zu schließen“, erklärt Ascom DACH-Geschäftsführer Bernward Adams.

Wichtiges Verbandsengagement

Der bvitg engagiert sich für eine integrierte Durchdringung aller Versorgungsbereiche mit intelligenten IT-Systemen. Dies geht deutlich über die Bereiche Verwaltung, Organisation und Abrechnung hinaus. Die mobilen Kommunikations- und Workflow Lösungen von Ascom unterstützen am Patientenbett (Point of Care) und integrieren verschiedene Systeme und Leistungserbringer.

Die Digitalisierung im Krankenhaus stellt die IT-Leiterinnen und –Leiter vor ständig neue Herausforderungen. Der KH-IT fördert daher den Erfahrungsaustausch zwischen seinen Mitgliedern, die Informationssammlung, die Interessensvertretung und die Erarbeitung von Empfehlungen für das Gebiet der Informationsverarbeitung im Krankenhaus. Der direkte Austausch mit den IT-Leiterinnen und –Leitern ermöglicht Ascom, Anforderungen von der Zielgruppe direkt zu erfahren, Lösungsansätze zu diskutieren und auf Realitätskonformität zu überprüfen.