Künstliche Intelligenz: Gute Gesundheitsideen gesucht

In einigen medizinischen Bereichen sind Lösungen auf der Basis von IBM Watson bereits im Einsatz (Foto: Martha Hoelzer/IBM).

Unter dem Motto „Ran an Watson“ lädt IBM jetzt Programmierer aus Deutschland dazu ein, ihre Ideen in Sachen künstlicher Intelligenz zu verwirklichen. Die drei Hackathons finden in Berlin, Hamburg und Frankfurt statt und widmen sich unterschiedlichen Schwerpunkten – von  Wetter-Ideen und Entwicklungen im Gesundheitswesen, bis hin zu Apps rund um das Thema Geld und Finanzen. Bei dem Hackathon in Hamburg dreht sich alles um das Thema Digital Health.

Die Teilnehmer des Hamburg-Hackathron können IBM Watson in deutscher medizinischer Sprache kennenlernen und Ideen entwickeln, wie die Gesundheitsdienstleistungen zukünftig in einer Stadt aussehen oder welche digitalen Services in Zukunft im Gesundheitssystem angeboten werden sollen.  Zur Verfügung stehen IBM Watson APIs via IBM Bluemix, IBM Experten und interaktive NAO Roboter vom Kooperationspartner SoftBank Robotics.

Künstliche Intelligenz nutzen

„Künstliche Intelligenz oder humanoide Roboter sind keine Science Fiction mehr – mit unseren IBM Hackathons wollen wir Entwicklern und Vordenkern in Deutschland die Gelegenheit geben, sich selbst an einem kognitiven System wie IBM Watson zu versuchen und ihre Ideen zu verwirklichen“, sagt Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH, General Manager Deutschland, Österreich, Schweiz.

Die Teilnehmer entwickeln auf der Cognitive-Business-Plattform IBM Watson und nutzen dabei verschiedenste APIs über die Innovationsplattform IBM Bluemix. Als besonderes Highlight stellt der Kooperationspartner SoftBank Robotics in Hamburg jeweils zehn NAO Roboter zur Verfügung, an denen die Teilnehmer ihre Robotic-Ideen direkt ausprobieren können.

Zudem sind rund um die Uhr Experten vor Ort, die bei Bedarf direkten technischen Support liefern sollen. Unterstützt werden die Programmierer zudem von Gesundheitsspezialisten von Gesundheits-, Technologie- und Wissenschaftinstitutionen und Firmen aus Hamburg.  Der Hackathon zum Thema Digital Health findet vom 7. bis 9. Oktober 2016 auf dem Gelände von MLOVE im Hamburger Hafen statt. Informationen stehen online zur Verfügung.