Hautkrebs- und Haardiagnostik in Full-HD

Die medicam 1000 ermöglicht Hautkrebs- und Haardiagnostik in Full-HD. (Foto: FotoFinder Systems GmbH)

Eine neue Kamera für Video-Dermatoskopie hat FotoFinder Systems  jetzt vorgestellt. Mit Hilfe der medicam 1000 können hochauflösende klinische und auflichtmikroskopische Bilder in Full-HD erstellt werden. Das soll die Hautkrebs- und Haardiagnostik erleichtern.

Darüber hinaus soll die neue Kamera Hautstrukturen detaillierter und schärfer abbilden als alle Vorgänger- und Wettbewerbsmodelle. Die stärkere Zoomoptik mit Autofokus ermöglicht nochmals höhere optische Vergrößerungen bis zu 140-fach bei stufenlosem Zoom bereits in der Live-Aufnahme, verspricht der Hersteller, der seine Modelle ausschließlich in Deutschland fertigt.

Dank des größeren Chips soll das Modell für noch höhere Bildqualität sorgen. So sollen Ärzte durch kontrastreiche Aufnahmen einen Blick in Strukturen erhalten, die sonst nur mit weitaus aufwendigeren Verfahren visualisiert werden können. Neben mikroskopischen Bildern von Muttermalen und Haaren ermöglichen lichtstarke, computergesteuerte LEDs und ein magnetischer Abstandhalter hochauflösende Übersichtsbilder. Die neue Kamera ist farbkalibriert und wird komplett von der Software gesteuert. Das soll für stets gleiche Aufnahmebedingungen und damit eine standardisierte Fotodokumentation sorgen.

Verbesserte Ergonomie

Auch die Ergonomie wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen verbessert. Darüber hinaus lassen sich nun über das neue Panel an der Rückseite alle Aufnahmefunktionen direkt von der Kamera aus steuern. Via FotoFinder Docking Station mit integrierter Kamerahalterung kann das Gerät an jeden Computer mit USB-Anschluss angesteckt werden.