DGN: KV-SafeNet für Medical Exchange-Umsteiger

DGN mit Angebot für Medical Exchange-Umsteiger (Foto: fotofabrika - Fotolia.com).

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten, die bislang einen KV-SafeNet-Zugang der Telekom genutzt haben, können jetzt unkompliziert zum Deutschen Gesundheitsnetz wechseln. Der zertifizierte Provider hat eine entsprechende Aktion gestartet: Wer zum DGN  wechselt, erhält den Zugangsrouter DGN GUSbox für zwölf Monate kostenfrei und muss bis zum 31. Oktober dieses Jahres keine KV-SafeNet-Gebühren bezahlen.

Die Zertifizierung der Telekom-Hardware „Medical Exchange“ war zum 30. Juni 2016 abgelaufen. Nach einer Übergangsfrist wird deshalb der KV-SafeNet-Zugang am 21. Oktober 2016 eingestellt. Um auch weiterhin mit der KV online abrechnen zu können, benötigen die betroffenen Praxen möglichst schnell einen neuen KV-SafeNet-Provider.

Medical Exchange: Abschaltung am 21. Oktober

Alle zugelassenen Provider müssen sich nach der im vergangenen Jahr in Kraft getretenen KV-SafeNet-Richtlinie 3.2 rezertifizieren lassen. Die Richtlinie soll das Sicherheitsniveau und die Verfügbarkeit der Anschlüsse weiter erhöhen. „Im Fall des Anbieters Telekom Deutschland GmbH ist das Verfahren zur Rezertifizierung der Hardware Medical Exchange jedoch eingestellt worden“, so DGN-Geschäftsführer Armin Flender. Die Zertifizierung sei nach Angaben der Telekom bereits zum 30. Juni dieses Jahres abgelaufen. Um den betroffenen Praxen Zeit für den Providerwechsel zu geben, wird der KV-SafeNet-Zugang am 21. Oktober 2016 endgültig abgeschaltet.

Das Deutsche Gesundheitsnetz hat die Rezertifizierung bereits erfolgreich abgeschlossen. Per Firmware-Update ist die DGN GUSbox auf die neue Richtlinie umgestellt worden. Kunden können die Box mieten, wobei Firmware, Software-Updates sowie der Sofort-Austausch-Service im Fall eines defekten Routers im Mietpreis enthalten sind. Die DGN GUSbox S ist mit jedem Internet-Provider nutzbar und wird vorkonfiguriert geliefert, so dass sie sich einfach und ohne zusätzliche Installationskosten ans Praxisnetz anschließen lässt. Die Lieferzeit beträgt laut DGN nur wenige Tage, wie Flender betont: „Schnelle Wechsler können den KV-SafeNet-Router bereits zur Abrechnung des dritten Quartals nutzen.“ Infos sind online verfügbar.