Bessere Infos über Desinfektionsmittel

Krankenschwester in OP-Kleidung desinfiziert ihre Hände
Händedesinfektion im Klinikbereich: Viruzidieliste informiert über Wirksamkeit von über 480 Desinfektionsmitteln (Foto: © freepeoplea/fotolia.com)

Der in Frankfurt/M. ansässige Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz e.V., (IHO) hat die so genannte IHO-Viruzidieliste überarbeitet. Die über Desinfektionsmittel informierende Webseite kann nach ihrem Relaunch deutlich besser genutzt werden.

Die IHO-Viruzidieliste trägt dazu bei, dass Fachkräfte stets Desinfektionsmittel recherchieren können, deren Wirksamkeit gemäß den aktuellen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Technik nachgewiesen ist. Die vorliegende Liste beinhaltet eine Zusammenstellung der viruswirksamen Desinfektionsmittel in den Anwendungsbereichen Händedesinfektion, Flächendesinfektion, manuelle und maschinelle Instrumentendesinfektion. Sie ist unter www.iho-viruzidieliste.de kostenfrei für alle Anwender zugänglich.

Die Internetplattform ist seit 2008 verfügbar. Fachkräfte finden auf der Website alle relevanten Informationen zur Wirksamkeit von über 480 Desinfektionsmitteln von über 40 Herstellern. Inzwischen greifen mehrere zehntausend User im Jahr auf die Plattform zu.

Neue Wirksamkeitsstufe berücksichtigt

Neu sind Angaben zum Wirksamkeitsspektrum „Begrenzte Viruzidie Plus“. Dieses Spektrum findet sich in der überarbeiteten Norm EN 14476 und wurde auch durch die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) als neue viruzide Wirksamkeitsstufe empfohlen. Diese Stufe der viruswirksamen Desinfektion beinhaltet zusätzlich zu den behüllten Viren die Wirksamkeit gegen Noro-, Adeno- und Rotaviren.

Umfangreiche Suchfunktionen

In den Anwendungssektoren Händedesinfektion, Flächendesinfektion und Instrumentendesinfektion gibt es laut IHO keine vergleichbare Liste, die Interessierten ähnlich ausführliche Informationen zu Wirkstoffen, Konzentration und Zeit sowie Wirksamkeit derart vieler Produkte und Hersteller gibt. Anwendern aus den Bereichen Gesundheitswesen und Hygiene werden Informationen auf dem stets aktuellsten Stand zur Verfügung gestellt. Eine Vielzahl von Such- und Sortierfunktionen für die Recherche ist jetzt nutzbar. Eine Expertengruppe trägt durch ein Überprüfungsprogramm zur Qualitätssicherung der Einträge bei, etwa durch Prüfung von Gutachten.