Schutz für Patientendaten in der Praxis

Eine neue Lösung von CGM soll sensible Patientendaten in Arztpraxen vor Ausspähen schützen. (Foto: Sven Vietense - Fotolia.com)

CompuGroup Medical Deutschland (CGM) hat eine Sicherheitslösung für Arztpraxen vorgestellt. Sie soll dafür sorgen, dass sensible Patientendaten nicht von Unbefugten eingesehen werden können.

Im hektischen Praxisbetrieb lässt es sich oft kaum vermeiden, dass ein Patient auch einmal unbeaufsichtigt in der Nähe eines Praxis-PCs aufhält. Bei geöffneter Praxissoftware wäre es dann grundsätzlich möglich, in die medizinischen Daten anderer Patienten Einsicht zu erhalten. Um das zu verhindern, müssen Ärzte und Praxismitarbeiter bislang bei jedem Verlassen den Bildschirm ihres PCs sperren beziehungsweise sich aus der Praxissoftware abmelden. Beides kostet Zeit und ist mit Aufwand verbunden. Auch vereinfachte Passwörter lösen das Problem nicht, zumal sie auf Kosten der Sicherheit gehen. Die jetzt vorgestellte Sicherheitslösung „Authenticate“ von CGM soll dafür sorgen, dass das manuelle Sperren und Entsperren der Rechner künftig entfallen kann. Basis der Lösung ist ein Annäherungssensor.

Sperrschutz für Patientendaten

So funktioniert die Lösung: Entfernt sich ein Mitarbeiter aus dem definierten Arbeitsbereich, wird das System automatisch gesperrt. Nähert sich ein Mitarbeiter dem Gerät wieder, entsperrt es sich automatisch. Beides funktioniert mithilfe des Annäherungssensors. Durch die neue Lösung sollen sich Ärzte und Praxismitarbeiter die immer wiederkehrenden Handgriffe sparen können. Gleichzeitig halten sie die Datenschutzbestimmungen ein und gewinnen mehr Zeit für die Behandlung der Patienten.

Automatisches Einloggen

„Authenticate“ ermöglicht das automatische Einloggen mittels der 1-Faktor-Authentifizierung. Durch die Eingabe eines zusätzlichen PINs erfolgt das Einloggen auf Wunsch auch über die sicherere 2-Faktor-Authentifizierung. Sämtliche Zugriffsrechte können dabei zentral und je Praxismitarbeiter beziehungsweise je Arbeitsplatz individuell eingerichtet werden. Darüber hinaus lässt sich die Reichweite des Sensors für jeden PC individuell anpassen. Sämtliche Login- und Logout-Aktivitäten werden automatisch dokumentiert, sodass sie später jederzeit nachverfolgt werden können.