Neue Gesundheitsfunktionen für die Apple Watch

Mit der Zyklustracking App können Nutzerinnen Infos über ihre Menstruationszyklen protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für fruchtbare Zeiträume einsehen. (Foto: Apple)

Einen ersten Einblick in das neue Betriebssystem watchOS 6 hat Apple jetzt gegeben. Es soll unter anderem die Gesundheitsfunktionen für die Apple Watch erweitern. Zudem können Nutzer den App-Store direkt über die Watch erreichen und müssen nicht länger den Umweg über das iPhone gehen.

Das neue Betriebssystem watchOS 6 bietet einige Funktionen rund um Gesundheit und Fitness. Dazu zählt unter anderem eine neue Zyklustracking App. Damit sollen Frauen Informationen über ihren Menstruationszyklus protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für die nächste Periode und die fruchtbaren Zeiträume mithilfe der Apple Watch einsehen können.

Hörvermögen schützen

Die Erhaltung der Hörgesundheit steht bei der Noise App im Fokus. Im Zusammenspiel mit der Apple-Uhr am Handgelenk soll diese Funktion dabei helfen, den Geräuschpegel in Umgebungen wie Konzerten und Sportveranstaltungen einzuschätzen, der das Hörvermögen negativ beeinflussen könnte. Wenn sich die Lautstärke ändert, bewegt sich der Dezibelmesser der App in Echtzeit. Die Uhr kann eine Mitteilung senden, wenn der Wert 90 Dezibel erreicht. Laut Weltgesundheitsorganisation können vier Stunden pro Woche mit einer solchen Belastung zu einer Beeinträchtigung des Hörvermögens führen.

Fitnessverhalten im Dauercheck

Mithilfe der neuen Tab Trends in der Aktivitätsapp können Nutzer nun ihr eigenes Verhalten langfristig im Blick behalten. Auf einen Blick wird in dem Tab angezeigt, ob der Trend für Kennzahlen wie aktive Kalorien, Bewegungsminuten, Gehtempo aufwärts oder abwärts verläuft. Wenn die letzten 90 Tage der Aktivität im Vergleich zu den letzten 365 Tagen einen Abwärtstrend zeigen, soll eine Coaching-Funktion dem Nutzer dabei helfen, sich wieder mehr zu bewegen.

Die Daten aus Gesundheitsfunktionen der Apple Watch, darunter der neuen Zyklustracking App, sollen in der neu gestalteten Health App werden. Alle Daten sind laut Hersteller auf dem Gerät verschlüsselt.

App Store auf der Apple Watch

Mit watchOS 6 soll der App Store erstmals direkt auf der Apple Watch verfügbar sein. Damit können Nutzer auch Apps von Drittanbietern installieren. Entwickler können Apps nur für die Apple Watch entwickeln, die unabhängig von einer iOS App auf der Apple Watch funktionieren. 

Die Entwickler-Vorschau von watchOS 6 ist ab sofort online für Mitglieder des Apple Developer Programms verfügbar. Die neuen Softwarefunktionen sollen ab Herbst 2019 für Apple Watch Series 1 oder neuer in Kombination mit iPhone 6s oder neuer unter iOS 13 oder neuer erhältlich sein.