App spürt Kalorienbomben auf

Junge Frau will in Schokoriegel beissen
Heißhunger auf Schokoriegel: Kostenlose App zeigt Nährwertangaben, Brennwert und Ballaststoffe. (Foto: © Budimir Jevtic/fotolia.com)

Die kostenlose App „FoodControl“ hilft beim Einkaufen dabei, einzelnen Produkten prüfend unter die Verpackung zu schauen. „FoodControl“ verrät die Inhaltsstoffe, Fett- und Zuckeranteil – und nennt gesündere Alternativen.

Damit die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte App App „arbeiten“ kann, reicht es aus, den Barcode einer Süßigkeit oder eines anderen Nahrungsmittels mit dem Smartphone einzuscannen. Alternativ dazu kann in die mobile App auch der Produktname eingegeben werden. Umgehend zeigt FoodControl ein Foto und den Namen des Produkts an. Passend dazu offenbart die App den Prozentteil für Fett und Zucker. So wird schnell deutlich, dass manche Süßigkeiten aus bis zu 40 Prozent Fett und 55 Prozent Zucker bestehen.

Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett im Blick

Außerdem listet FoodControl auch die Nährwertangaben für die Bereiche Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett auf, weist Ballaststoffe aus und nennt den Brennwert in Kalorien und Kilojoule. Die App verrät auch mögliche Allergene und Unverträglichkeiten und weist die Liste der Zutaten bis hin zu den E-Zusätzen aus.

Geschäftsführer Dr. Sven Abels, dessen Unternehmen Abelsoft die App entwickelt hat: „Unsere App FoodControl meckert nicht nur, sondern zeigt auch gesündere Alternativen auf. Dabei weisen wir darauf hin, wie viel Prozent weniger Zucker und Fett in der Alternative stecken. So helfen wir dabei, den Fett- und Zuckeranteil in unserer Nahrung nachhaltig zu reduzieren.“