Wie die Gesundheitswirtschaft gesund wachsen kann

Spritze und Stethoskop auf Geldscheinen
Tagung der Hochschule Harz: Wie kann der Pflege- und Gesundheitsbereich nachhaltig wachsen? (Foto: © Zerbor/fotolia.com)

Die Hochschule Harz führt am 19. Mai 2016 auf ihrem Campus in Halberstadt erstmalig eine interdisziplinäre Konferenz zum Thema „Gesundes Unternehmenswachstum in der Pflege- und Gesundheitswirtschaft“ durch. Im Rahmen dieser Fachveranstaltung sollen die Kompetenzen der Hochschule im Pflege- und Gesundheitsbrereich sowie die Kompetenzen langjähriger Praxispartner und ausgewählter Experten gebündelt vorgestellt werden.

„Kaum ein anderer Wirtschaftszweig in Deutschland weist momentan derart hohe Wachstumsraten auf. So erfreulich dies für die Branche auch sein mag – ihre Führungskräfte werden dadurch vor eine Vielzahl von Herausforderungen gestellt. Insbesondere die organisatorischen Strukturen sowie zahlreiche Arbeitsabläufe müssen an neue Kundengruppen, Produkte und Unternehmensgrößen angepasst werden“, erläutert Prof. Dr. Georg Westermann von der Hochschule Harz. Nur so könne starkes Wachstum in nachhaltigen Erfolg münden.

Der Tagungsbeitrag beträgt 49 Euro; weitere Informationen auf dieser Hochschul-Webseite.

Durch ihre aktuellen Forschungsaktivitäten mit Bezug auf betriebswirtschaftliche und technische Neuerungen in und für die Gesundheits- und Pflegewirtschaft, seien Hochschulen dazu in der Lage, einen wesentlichen Beitrag zu einer positiven Weiterentwicklung der Branche zu leisten. Hierfür gelte es jedoch, die Innovationen in enger Abstimmung mit Praktikern auf zukünftige Herausforderungen abzustimmen und weiterzuentwickeln. Diesem Zweck soll die Tagung dienen.