Videodienst für die ambulante Pflege

HOZ 24 startet Videodienst für die ambulante Pflege. (Foto: HOZ 24)

Mit dem vor Kurzem gestarteten Service HOZ 24 Tele-Homecare können Pflegedienste und ihre Patienten künftig per Video-App mit Experten verschiedener Fachbereiche kommunizieren. Dazu zählen unter anderem die Bereiche Homecare, Sanitätsfachhandel, Reha- Technik, Orthopädie und Medizintechnik. Die teilnehmenden Pflegedienste erhalten eine App für iOS, Android und Windows Phone in ihrem eigenen Branding. 

Die App soll nicht nur zur Kommunikation mit dem Partnernetzwerk dienen, sondern auch für die teaminterne Abstimmung für die Kommunikation mit Patienten zum Einsatz kommen. Laut Anbieter können bis zu 25 Anwender gleichzeitig an einem Gespräch teilnehmen. Dadurch sollen beispielweise auch Teamkonferenzen per Video ermöglicht werden.

Gute Erfahrungen

Als einer der ersten Pflegedienste setzt „Mein Ambulantes Pflegeteam Mettingen“ den Service und die App im Pflegealltag ein. „Der Zugang zu Experten gestaltet sich gerade im ländlichen Raum oftmals schwierig. An eine individuelle und angemessene Versorgung pflegebedürftiger Patienten ist deshalb vielerorts kaum noch zu denken. Mit HOZ 24 Tele-Homecare haben wir jetzt einen verlässlichen und direkten Draht zu vielen verschiedenen Experten“, sagt Pasqual Stille, Inhaber des Pflegedienstes und ergänzt: „Davon profitieren vor allem unsere Patienten, aber auch unsere Pflegekräfte, die durch das System spürbar entlastet werden.“

Ausbau geplant

Sebastian Jensen, Geschäftsführer von HOZ 24, sieht enormes Potenzial in der Vernetzung unterschiedlicher Fachbereiche. Er will möglichst viele Pflegedienste und Experten zu gewinnen, damit ein schlagkräftiges Netzwerk für die ambulante Pflege entsteht. Neben HOZ 24 Tele-Homecare entwickelt der Anbieter weitere E-Health-Anwendungen für die Pflege- und Sanitätsbranche. So gibt es beispielsweise eine Messenger-App für Fachkräfte im Gesundheitswesen, die im Google Play Store und im App Store zum Download zur Verfügung steht.