Robustes Tablet-System für Medizinbetrieb

Tablet-System im Einsatz
Einsatz des Tablet-Systems im patientennahen Umfeld (Foto: Baaske Medical)

Der deutsche Hersteller Baaske Medical bringt ein Tablet-System auf den Markt, das speziell für den Einsatz in der Patientenumgebung angepasst ist. Es ist mit Handschuhen bedienbar und übersteht Stürze.

Das neue Tablet des Anbieters aus Lübbecke erfüllt die Anforderungen der elektromagnetischen Kompatibilität. Es entspricht der medizinischen Norm EN 60601-1-2 und kann somit sicher innerhalb der Patientenumgebung eingesetzt werden. Es ist robust, lüfterlos und sturzsicher bis 1,20 Meter Höhe. Das 10-Finger-Multitouch-Display aus Corning-Gorilla-Glas ist mit Handschuhen bedienbar und desinfizierbar. Das Gehäuse ist nach dem IP65-Standard geschützt. USB 3.1 Type-C und eine optionale Dockingstation mit Schnellladefunktion ermöglichen das Aufladen des Akkus und die Datenübertragung. Ein LTE-Modem ist ebenfalls optional erhältlich.

Integration in Microsoft-Umgebungen

Mit Microsoft Windows 10 pro ist die nahtlose Zusammenarbeit mit dem Arbeitsplatz möglich. Alle nativen Desktop-Applikationen, wie sie auf einem Windows Notebook oder Desktop-PC verwendet werden, laufen auch auf diesem Tablet. Die gewohnten Microsoft Sicherheitslösungen ermöglichen dabei eine schnelle Integration in die existierende IT-Infrastruktur. 

Die optional erhältliche „e-medic Medical“ Dockingstation bietet weitere Schnittstellen, wodurch das Tablet beispielsweise mit einem zusätzlichen Monitor, einer Maus und einer Tastatur zu einem vollwertigen Computerarbeitsplatz umgestaltet werden. Der zusätzliche LAN-Anschluss ermöglicht eine schnelle Integration in die existierende IT-Infrastruktur.

Wenn die Dockingstation mit einer LAN-Verbindung in der Patientenumgebung eingesetzt werden soll, ist es erforderlich, einen Netzwerkisolator anzuschließen, wie etwa den „e-medic Netzwerkisolator MED MI 1005“. Bei dem Gerät handelt es sich um eine Trennvorrichtung zur Isolation des Ethernet Datennetzwerks.

Um die erforderliche hohe elektrische Sicherheit im patientennahen Umfeld zu gewährleisten, trägt auch das mit der Dockingstation gelieferte medizinische Tischnetzteil bei. Es erfüllt die Anforderungen an die elektrische Sicherheit nach IEC 60601-1 sowie für die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) nach IEC 60601-1-2:2014.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.