Kinder-Smartwatch sendet GPS-Position

Smarte Kinderuhr „Xplora X5 Play eSIM“
Smarte Kinderuhr „Xplora X5 Play eSIM“: Im „Schulmodus" wird nur die Uhrzeit angezeigt (Foto: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom bietet erstmals eine Smartwatch für Kinder an. Die Bedienung erfolgt über selbsterklärende Symbole. Damit ist die Uhr auch für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können.

Eine Besonderheit der Uhr „Xplora X5 Play“: Die elektronische SIM-Karte ist fest integriert. So sinkt für den Nutzer das Risiko, die Karte beim manuellen Einlegen zu verlieren oder zu beschädigen. Das Gehäuse ist vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Darüber hinaus hat die Uhr die Funktion eines Kinderhandys mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie GPS-Tracker und SOS-Knopf. Dadurch wissen die Eltern jederzeit, wo sich ihr Kind aufhält

Über das Netz der Telekom können die Kinder mit der Uhr telefonieren sowie Sprach- und Chatnachrichten austauschen – mit bis zu 50 von den Eltern festgelegten Kontakten. Die Bedienung der Uhr erfolgt über selbsterklärende Symbole auf einem Touchscreen. So ist die Uhr auch für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können.

Sichere Bereiche definierbar

Mit Hilfe der GPS-Funktion sehen die Eltern in der App der Smartwatch den Aufenthaltsort ihres Kindes in Echtzeit. Zudem können sie sichere Bereiche – wie beispielsweise die eigene Wohnsiedlung – festlegen. Verlässt das Kind diesen Bereich, erhalten die Eltern eine Info.

 Sind mehrere Bereiche als sicher definiert, kann so auch das Ankommen – beispielsweise bei einer Freundin oder einem Freund – festgestellt werden. Der SOS-Knopf gibt zusätzliche Sicherheit. Hält das Kind ihn für mehrere Sekunden gedrückt, wird ein Notruf an die zwei für den Notfall eingegebenen Rufnummern abgesetzt. Zusätzlich schickt die Uhr den Standort des Kindes an das Smartphone der SOS-Kontakte. Über die App sehen diese auf einer Karte, wo sich das Kind aufhält. 

Keine Spiele, aber Schrittzähler

Die Kinder-Smartwatch hat zum Schutz der Kinder keinen Internetzugang. Auch sind keine Spiele installiert. Dafür aber ein Schrittzähler, der zu mehr Bewegung anspornt. Hat das Kind genügend Schritte gesammelt, kann es diese mit Unterstützung der Eltern in Zubehör eintauschen. So ermöglicht die Smartwatch ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen körperlicher Aktivität und Bildschirmzeit.

Damit die Kinder ungestört dem Unterricht folgen, gibt es die Funktion „Schulmodus“. Dann zeigt die Smartwatch nur die Uhrzeit an. Alle weiteren Funktionen sind in dieser Zeit deaktiviert. Ausnahme ist der SOS-Knopf. Alle Einstellungen nehmen die Eltern über die zur Uhr gehörende App vor. Dort legen sie auch fest, mit wem das Kind kommunizieren darf. Die „Xplora X5 Play eSIM“ ist abhörsicher und erfüllt die gesetzlichen Datenschutzanforderungen. Die Kinder-Smartwatch ist ab sofort mit dem Tarif Smart Connect S exklusiv bei der Telekom erhältlich. Die Uhr kostet einmalig 97,44 Euro bei gleichzeitiger Buchung des Vertrags mit 12-monatiger Laufzeit.

Jetzt den wöchentlichen mednic-Newsletter abonnieren


Mit der Bestätigung des Newsletter-Abonnements willigen Sie ein, dass die zur Anmeldung angegebenen persönlichen Daten zum Zweck der Newsletter-Zustellung verwendet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz auf mednic.de finden Sie hier.

Sie können den mednic-Newsletter jederzeit wieder abbestellen - einen entsprechenden Link finden Sie in jedem zugestellten Newsletter.