i-Solutions Health mit Gewinnsprung

Logo der Mannheimer i-Solutions Health GmbH
Die Mannheimer i-Solutions Health GmbH erweitert ihr Angebot an digitalen Gesundheitslösungen. (Foto: i-Solutions Health)

Das Mannheimer Unternehmen i-Solutions Health profitiert von der Digitalisierung bei Krankenhäusern und Ärzten. Der Anbieter von Software und webbasierten Lösungen für den Gesundheitsbereich machte über 22 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr.

Konkret erwirtschaftete die i-Solutions Health GmbH im Geschäftsjahr 2018/2019, das am 31. März 2019 endete, gemeinsam mit den Tochterunternehmen einen Umsatz von 29,1 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) stieg um 22,13 Prozent auf 4,58 Millionen Euro.

Wichtige Schritte im abgeschlossenen Geschäftsjahr waren die Weiterentwicklung der IT-Systeme ClinicCentre, BusinessCentre, LabCentre und RadCentre. Insbesondere arbeitete der Anbieter an der Nutzerfreundlichkeit und an der Neuentwicklung webbasierter Lösungen, wie das Online-Ärzteportal für Labore und das Zuweiser- und Patientenportal für die Radiologie. Innerhalb des RIS baute das Unternehmen zudem die strukturierte Befundung weiter aus. Auch die Anbindung der Software-Lösungen an die Telematik-Infrastruktur erfolgte. Zudem öffnete i-Solutions Health in seiner Rolle als Systemintegrator das ERP-System BusinessCentre für die KIS anderer Hersteller.

„Im Geschäftsjahr 2019/2020 setzen wir unseren Schwerpunkt auf die Vernetzung der Gesundheitsakteure und bauen unsere webbasierten Portallösungen weiter aus“, erklärt Dr. Wolrad Rube, Vorsitzender Geschäftsführer. „Denn unsere Kunden müssen im Rahmen der intersektoralen Kommunikation Zuweiser, Patienten sowie Kostenträger verstärkt mit in die Kommunikation einbeziehen und ihnen eine Interaktion mit den eingesetzten Informationssystemen ermöglichen“. Ferner integriere i-Solutions Health die auf den Markt drängenden digitalen Gesundheitsakten und eröffne Kunden weitere Perspektiven mit neuen mobilen Anwendungen.

Der IT-Hersteller baut außerdem seine deutschlandweite Betreuungsstruktur weiter aus, um näher am Kunden zu sein. Nach Eröffnung eines neuen Büros in Düsseldorf im Februar 2019 verfügt der Anbieter aktuell über sechs Standorte in Deutschland.