App hilft bei Medikamenteneinnahme

Senior mit einem Smartphone
Smartphone nutzender Senior: Einnahmehinweise und Anwendungsvideos für Medikamente (Foto: © bilderstoeckchen/fotolia.com)

Jeder zweite Patient nimmt seine Arzneimittel nicht wie vom Arzt verordnet ein – und das hat Folgen: Durch die falsche Medikamenteneinnahme entstehen Kosten von jährlich über 13 Milliarden Euro. Etwa 250.000 Krankenhauseinweisungen wären durch eine korrekte Einnahme vermeidbar.

Viele Patienten wissen nicht genau, welche Medikamente sie zu Hause haben und wie diese einnehmen sollten. Mit der neuen, kostenlosen App „Digitale Hausapotheke“ sind diese Informationen jetzt jederzeit verfügbar.

Nach dem Scannen der Arzneimittelpackung und dem Eingeben des individuellen Einnahmeplans generiert die App beispielsweise automatisch einen Medikationsplan. Beim Arztbesuch oder in der Apotheke ist der Medikationsplan dann stets griffbereit. Für Heilberufler sind diese Infos eine Hilfe, um die Therapie zu optimieren und eventuelle Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu erkennen oder zu vermeiden.

Aktuelle Informationen zu Medikamenten

Der App-Nutzer kann sich an die Arzneimitteleinnahme erinnern und rechtzeitig darauf hinweisen lassen, dass ein Präparat zur Neige geht oder das Haltbarkeitsdatum abläuft. Darüber hinaus bietet die App weitere Informationen von Einnahmehinweisen und Anwendungsvideos bis zu täglich neuen Gesundheitsinformationen und Tipps zum Umgang mit der Erkrankung. Jeder Nutzer hat so alle Arzneimittelinformationen griffbereit im Mobiltelefon und kann Gefahren durch Einnahmefehler vermeiden.

Die kostenfreie App „Digitale Hausapotheke“ ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar und kann im App Store (iOS) oder Google Play (Android) heruntergeladen werden.

1 Verweis

  1. App hilft bei Medikamenteneinnahme - GesundheitsPortal.Bayern

Kommentare sind deaktiviert.